E55

Entdeckt von GEORG SCHLEMERMEYER in einem Treppenhaus in der Pufendorfstraße in Friedrichshain.

43 Kommentare Lies alle Kommentare
  1. Anonymous sagt:

    >Das ist bitter :/ Ich gebs dir zurück!

  2. Anonymous sagt:

    >Boah was für ein Arschloch! Wie kann man nur so kacken dreist sein?!

  3. Anonymous sagt:

    >Wer is so blöd und hängt irgendwas an Türklinken?? Wohl aufm Land aufgewachsen, wa?

  4. Anonymous sagt:

    >Willkommen in Berlin!

  5. Anonymous sagt:

    >richtig so… ich hätts auch mitgenommen. Warum legst du nich auch noch dein Telefon und die Brieftasche vor die Tür?

  6. Anonymous sagt:

    >Also ganz ehrlich das ist durchaus dreist!! Es ist nunmal tradition das am 6.12 was vor der Tür steht und sowas zu klauen ist unter jeder würde!! ich teile die Meinung auf dem Zettel….WERD FETT DU DIEB!!!! Was ist das nur für eine Welt *kopfschüttel*

  7. Anonymous sagt:

    >LAUF VOR NEN BUS, DU DIEB!

  8. Anonymous sagt:

    >Hallo? Richtig so???
    Man kann vieles mit einem fetten Spruch abtun, aber das ist vollassi. Mundfäule wäre das wenigste, was ich ich wünsche … Platz du Sau!

  9. Anonymous sagt:

    >Versteh ich jetzt nicht so richtig, was die Sozialisation aufm Land und delinquentes Verhalten mit Dreistigkeit und einer nicht sehr sozialen Einstellung zu tun haben.
    Ich geh eigentlich nie davon aus, dass persönliche Gegenstände (wie bspw. Schuhe) vor der Wohnungstür geklaut werden. Man vertraut doch seinen Nachbarn. (=

    Ist es etwa das, was Berlin ausmacht..?

  10. Anonymous sagt:

    >Klar, das ist Berlin. Gewöhnt euch dran. Wer hängt denn seine Sachen von außen an die Tür? Das kann man ja nur als Nikolausgruß an einen Fremden verstehen. Aber vielleicht war's jaauch ein Kind? Dem würdet ihr dann auch die Mundfäule wünschen? Dorftrottel, dusselige!

  11. Anonymous sagt:

    >außerdem: den nachbarn vertrauen und andere zum klauen einladen sind ja wohl zweierlei! sich dann auch noch beschweren, wenn's anders läuft als gedacht ist naiv.

  12. Anonymous sagt:

    >Das ist einfach asozial – vor allem die Kommentare einiger, die auch noch "selbst Schuld" rufen. Aber vermutlich ist es wirklich "naiv" zu glauben, dass in Berlin ehrliche Menschen wohnen. Zum Glück wohne ich da nicht.

  13. Anonymous sagt:

    >Wer sich hier über den Zettel so aggressiv amüsiert und dabei den extrem krassen Berliner raushängen lässt, ist einfach nur ein peinlicher Idiot. Schon klar, dass sowas in ner Großstadt (oder auch Provinzstadt btw) passieren kann aber man darf das trotzdem noch zum Kotzen finden, ohne direkt von den obercoolen Eingeborenen als doofes Landei angemacht zu werden.

    Vielleicht sollten manche Leute mal checken, dass maximale Gleichgültigkeit nichts Erstrebenswertes ist und man deshalb nicht der krasse Oberberliner ist.

  14. Anonymous sagt:

    >berlin ist ja nunmal auch ein drecksloch…..nur assoziale und vollidioten (insklusive politiker des bundestages)….wenn die bullen schon mit vergitterten scheiben streife fahren müssen ist doch schon alles gesagt…unmd bei 18% arbeitslosigkeit auch….

  15. Anonymous sagt:

    >wie denn zum klauen einladen?? wenn ich also meine kinder alleine draußen spielen lasse dann lade ich zum klauen meiner kinder ein?? wer klaut ist einfach kacke… egal ob er dafür ein schloß aufbrechen muss oder ob er es einfach so "vom boden" aufheben kann… klauen ist und bleibt KACKE!! so kacke wie die leute schreiben man sei selbst schuld… sowas missbilligen ist einfach nur ein zeichen für null charakter!!! ;)

  16. Anonymous sagt:

    >zwischen einer bonbontüte und 'nem kind besteht aus meiner sicht ein riesenunterschied.

  17. Anonymous sagt:

    >1. klauen und klauen ist nicht ein- und dasselbe.
    2. wer seine klamotten außerhalb seiner eigenen 4 wände liegen lässt, sollte sich nicht wundern, wenn's von jemand anderen gefunden wird. das ist doch wohl das logischste von der welt.

  18. Anonymous sagt:

    >..dass ihm oder ihr die Zähne ausfallen, der Bauch unbd die Brüste hängen, Mundgeruch, ausfallende Haare, ein Buckel, schlaffer Arsch…

  19. Anonymous sagt:

    >er wird sich ja wohl kaum selbst beschenkt haben und die sachen vor die eigen tür gehängt haben, sondern sie wurden dort von jemandem deponiert, der keine schlüssel zur wohnung besitzt und ihm eine freude machen wollte. wie kann der (unwissend) beschenkte dann schuld daran sein? oder soll der beschenker vorher anrufen und sagen "du, ich schenk dir was. hab mal deine tür im blick" wie dämlich ist das denn?
    aber gut zu wissen, dass es so viel vollpfosten gibt, die direkt sagen "ich hätts auch mitgenommen" oh, du schöne welt. wo leben wir denn, dass man sich schon süßigkeiten klaut?! asozial bleibt asozial!

  20. Anonymous sagt:

    >Ich war mal eines Nachts in einer Strandbar und habe irgendetwas leuchten sehen zu meine Füssen. War ein Handy, ich bin dann auch direkt rangegangen und konnte mich mit der Besitzerin des Handys direkt am Eingang verabreden. Hat mich 20 min Partyzeit gekostet. Und obwohl die männlichen Begleiter der unglücklichen Dame sich über mich lustig gemacht haben, warum ich das nicht gezockt habe, denke ich immernoch, dass ich das richtig gemacht habe, wenn ich mich an die dankbaren Augen von dem Mädel erinnere.

  21. Anonymous sagt:

    >nur mal so zur Info: "persönliche Gegenstände (wie bspw. Schuhe)" haben VOR der Wohnungstür (also im Treppenhaus) nix zu suchen!!!

    Ne Süßigkeitentüte zu klauen, allerdings in der Tat nich nett… aber nun ja, selbst schuld :)

  22. Anonymous sagt:

    >was gegen vollpfosten? die sind genauso wichtig wie halbleiter.

  23. Anonymous sagt:

    >"..dass ihm oder ihr die Zähne ausfallen, der Bauch unbd die Brüste hängen, Mundgeruch, ausfallende Haare, ein Buckel, schlaffer Arsch…"
    das wünscht man jemanden, der nur eine bonbontüte mitnimmt…meine güte, ich möchte euch nicht zum nachbarn haben.
    aber gegen all diese wehwehchen lässt sich, dem himmel oder der eigenen geldbörse sei dank, was machen.
    ich möchte nicht mit so 'nem gedankengut rumlaufen müssen…

  24. timmy mior sagt:

    >Boah ich versteh euch alle nicht! Es geht doch nicht drum, ob es richtig oder falsch ist, Eigentum im öffentlichen Raum zu platzieren (wozu ja numal ein Treppenhaus zwangsläufig gehört). Sicherlich ist es naiv zu glauben, das es nur gute Menschen gibt und niemand diese Sachen dann unrechtmäßig mitnimmt. Aber ist es nicht auch schön, wenn Menschen wenigsten versuchen sich auf das Gute der anderen Menschen zu velassen? Klar kann man Sachen nachkaufen, klar ist man selber Schuld, klar ist es naiv, klar ist es logisch, klar ist es die anomnyme Großstadt, klar macht nur selber fressen fett, aber damit bleibt es doch trotzdem noch scheiße! :)

  25. Anonymous sagt:

    >Also es kann ja wohl ni wahr sein , dass es auch noch Leute hier gibt die meinen man wäre selbst schuld, oder müsste gar damit rechnen. Ob Stadt oder Land ist ja völlig egal, am 6. 12. Stehen nunmal süßigkeiten vor der Tür. Das ist einfach nur dreist. Arme sau.

  26. Anonymous sagt:

    >Wie weit ist die Menschheit nur gesunken ? Schämt euch !

  27. Anonymous sagt:

    >überhaupt kein grund, sich zu schämen. natürlich ist es einfacher, die schuld für irgendetwas immer beim anderen als bei sich selbst zu suchen.
    erschreckend ist für mich, dass eine banale bonbontüte die menschen zu solchen hasstiraden veranlasst. aber die gleichen moralapostel sich verpissen, wenn es darum geht, anderen menschen in brenzlichen situationen zur hilfe zu eilen.
    wer weiss denn, wer die tüte genommen hat? vielleicht hat der postbote gemeint, er wäre für ihn gewesen. oder der milchmann, oder…
    hier im wedding hingen bspw. nikolausgrüße für die bsr-jungs an den toren. kann sein, die habens bekommen, kann sein auch nicht…
    SO WHAT!

  28. Anonymous sagt:

    >Nur weil ich zu dem zeitpunkt voellig unterzuckert war augrund meines diabetes mellitus werd ich hier diffamiert… Tztztz

  29. Anonymous sagt:

    >Milchmann?

  30. Anonymous sagt:

    >Milchmann! Kennste nich???

  31. Anonymous sagt:

    >Wahrscheinlich dachte der Zeitungszusteller oder Müllmann: "Hey! Toll! Der Bewohner hat mir eine Aufmerksamheit hingehängt! Das ist ja total nett, hätt ich nie gedacht, dass das in Berlin möglich ist!"

    Und nun wird er verwunschen! Der Arme!

    Man legt doch auch 10-Euro-Scheine auf die Mülltonne. Zu Weihnachten. Für die Müllabfuhr. :)

  32. Anonymous sagt:

    >Ich werde ihn kriegen und Dingfest machen. Und dann kannst du vor seiner Nase alles aufessen.

  33. Anonymous sagt:

    >Gut dass ich nicht in Berlin wohne… mann mann mann.

  34. smalltownboy sagt:

    >tzja, die 90ger sind vorbei, hasen.
    mittlerweile ist der letzte proll aus klein-kleckersbach in "the hip-town" gezogen
    und geniesst segen und fluch der anynomen grossstadt.
    merke: nur selber essen macht fett.

    wenn HIER (marburg an der lahn) an einer tür ein nikolausstrumpf hängt, liegt da ne stunde später n plätzchen-teller drunter mit nem schild:
    "auch von uns alles gute" .

    its a jungle out there.

  35. Anonymous sagt:

    >Das war bestimmt ein Pole !

  36. hans der schwanz sagt:

    …. willkommen in berlin ….

  37. [email protected] sagt:

    So etwas passiert dir auch nur in Berlin ;)

  38. Edmund Raute sagt:

    Sowas passiert nur im F’Hain! Da muß man doch alles annageln!

  39. Olli Bu sagt:

    Ich bin BERLINER und finde diese verdammte Verrohung und Selbstbedienungsmentalität zum kotzen. Traditionen gehören wohl leider einer längst vergangenen Zeit an. Armes Berlin…..

  40. . sagt:

    also ich bin auch berlinerin. kenne und pflege diese tradition auch schon alleine wegen meinem kind. glaubt mir ein berliner macht so ne scheiße nicht … das sind die zugezogenen die immer ein stück cooler, frecher und genauso rotzig rüber kommen wollen wie der Berliner

  41. Welle sagt:

    In einer ehemals geteilten Stadt beherrschen Kategorien wie “Berliner” und “Zugezogener” das Denken vieler. Ein Armutszeugnis und leider gar nicht sexy.

  42. Beppo Brehm sagt:

    Das Niveau hier ist mittlerweile so unterirdisch, es ist nicht mehr weit zum Erdmittelpunkt. Ich bin Ex-Berliner und wenn ich die ganzen Leute hier lese, die der Meinung sind, dass es “normal” sei, dass eine Nikolausüberraschung von der Wohnungstür in einem Mietshaus geklaut, wünsche ich denen ein miserables Leben in ihrer egozentrischen kleinen Welt, ohne echte Freunde und Gemeinsinn. Was für arme Kreaturen, wenn das für die normal ist.
    Wenn ich so etwas hier lese, dann bin wieder einmal froh aus Berlin weg ins Umland gezogen zu sein. Hier können die Kids die Fahrräder und Spielsachen sogar mal über Nacht vor dem Haus vergessen und sie stehen am nächsten Morgen Immer noch da. So wie es sein sollte.
    Sollen die ganzen “coolen” Asis sich gegeseitig in Berlin beklauen. Mich bekommen keine 10 Pferde mehr in die(se) Stadt zurück.

  43. Simmi sagt:

    Also – ich lebe gezwungenermaßen in der GROSS-Stadt. Zwar nicht Berlin, aber in München – und hier gibt es auch viele, die davon geprägt sind und doch tatsächlich meinen, das wäre was besseres als auf dem Land zu wohnen. Das sind übrigens auch die, die sich hier niemals mit ihrem echten Namen dazu äußern würden … wohl weil man sich in der GROSS Stadt auch prima hinter coolen Sprüchen verstecken kann. Also ich finde, hier ist alles GROSS – auch die Blödheit. Fühlt Euch ruhig persönlich angesprochen, auch wenn Ihr mir Eure Namen und Adressen nicht nennt (so ist es ganz im Gegenteil dazu aber auf dem LAND).
    Schade- ich hätte Euch ansonsten auch mal Süßigkeiten vor die Tür gehängt. Damit Eure Nachbarn das hätten klauen können (o.k. ich unterstelle frecherweise, , ihr seid zu anti-sozial eingestellt, um ihnen selbst was hinzuhängen. aber probiert es doch mal aus – schlimmstenfalls wird es halt geklaut)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Google+