Entdeckt von NOTES OF BERLIN in der Pappelallee.

  1. Anonymous sagt:

    >wie affig.. da nimmt sich aber jemand ernst.. besucherschnitt 10 leute /abend aber von Kultur sprechen..

  2. Anonymous sagt:

    >thumbs up

  3. Anonymous sagt:

    >Ihr Trottel. Klubkultur! Kultur ist alles vom Menschen Erschaffene. Und was Klubkultur ist, wirst du dir ja wohl noch selbst zusammenreimen können. Oder gibts sowas nicht in Kleinkleckersdorf?

    Und recht haben sie im Übrigen: Die Klubkultur im Prenzlauer Berg gehört der Vergangenheit an. Hat alles dicht gemacht. Scheiße ist das, also nix mit "thumbs up".

  4. Anonymous sagt:

    >ja und? trauer doch der clubkultur der vorwendezeit nach, was is mit der? in bin in berlin geboren und liebe den wandel, muss man eben wieder ne ecke weiter, scheiss drauf! deshalb bin ich noch lange kein trottel! ewig-gestriger..echt

  5. Anonymous sagt:

    >nun fühle er sich doch nicht gleich beleidigt. ist doch fein, wenn du da so drüber stehen kannst. ich möchte trotzdem nicht, dass der prenzlauer berg zu einem vorort berlins verkommt. und ich mochte es auch sehr gerne, dass man für eine feierei oder 2,3 std tanzen einfach um die ecke lief. spannend waren auch all die neuen läden, die ständig hier aufmachten. nanu, das passt jetzt natürlich nicht ins bild vom ewig-gestrigen, aber seis drum.

    heute hat man die wahl zwischen mama-kind-café, überteuerter hipster-coffee-bar und vietnamesen. und auch wenn ich sehr sehr gerne vietnamesisch esse, finde ich das recht ermüdend. und so richtig was mit wandel hat das auch nicht zu tun. irgendwann wirst auch du feststellen, dass die ecken ausgegangen sind. bis dahin wünsche ich natürlich recht viel freude.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Google+