AA FILM-Bezug Trarbacher Str_Weissensee_Caroline-b

Entdeckt von CAROLINE in der Trarbacher Straße in Weissensee.

12 Kommentare Lies alle Kommentare
  1. anonym sagt:

    @juro
    Halteverbot bei Zeichen 283

    temporäres Halteverbot muss 4 Tage vorher aufgestellt werden, also alle 3 Tage brav nach dem Auto schauen (lassen) oder nicht öffentlich parken.

    BVerwG, Urteil vom 11. Dezember 1996 (11 C 15.95); Sächsisches OVG, Urteil vom 23. März 2009 (3 B 891/06); ferner BVerfG, Beschluss vom 10. September 2009 (1 BvR 814/09) (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Haltverbot)

  2. netter assi sagt:

    juro: nein, weil das ja wie gesagt nicht unser zuständigkeitsbereich ist, sondern der der polizei. ein polizist kann dir das bestimmt sagen.

  3. juro sagt:

    @netter assi: kannst du mir auch den § dazu nennen?

  4. netter assi sagt:

    du bist gesetzlich dazu verpflichtet. punkt. und wenn du es nicht machst musst du mit den konsequenzen klarkommen. su funktioniert das halt.
    was hat das mit verteidigen zu tun? wenn da autos stehen können wir nicht arbeiten. was sollen wir dann deiner ansicht nach machen? wieder nach hause fahren?
    ich versteh nicht, was du mir damit sagen willst. die polizei ruft den abschleppdienst und sagt dem, welche autos er mitnehmen soll. die allermeisten beamten versuchen meiner erfahrung nach übrigens, vor dem abschleppen den halter zu kontaktieren (obwohl sie es nicht müssten).
    ich schau übrigens immer alle drei tage nach meinem auto.

  5. retep sagt:

    @netter assi. Na logen is dit so. Und wer kuckt denn bitte IMMER alle drei Tage nach seiner Karre? Gesetz hin oder her. Einmal nicht aufgepasst, im Urlaub oder krank gewesen und schon is die Karre weg oder was? Und das verteidigt ihr auch noch? schaut mal ins kleingedruckte bei den Abschleppern, natürlich haben die Ermessenspielraum

  6. netter assi sagt:

    @ retep: nein. also. ein halteverbot muss seit mindestens 3 tagen bestehen, damit abgeschleppt werden kann, da man als halter dazu verpflichtet ist, alle 3 tage nach seinem auto zu schauen. d.h. es ist egal, wie lang oder kurz man da steht, da man es auf jeden fall hätte sehen müssen. der aufnahmeleiter ruft lediglich die polizei an, die kümmern sich um alles weitere, d.h. überprüfen die rechtmäßigkeit des halteverbots und rufen den abschleppdienst und erteilen den auftrag. nix mit ermessen des abschleppunternehmers.

  7. retep sagt:

    @strenge dingens: du widersprichst dich da ein wenig, merkste selbst, ne?
    und ordnungsamt/polizei? wer denn nu? das liegt ohl eher im ermessen des abschleppunternehmers, aber die wollen latürnich abschleppen weil wegen kohle

  8. strenge aufnahmeleiterin sagt:

    na wenn das fahrzeug schon vor den halteverboten stand fallen ja keine kosten für den fahrzeughalter an. allerdings ist auch jeder fahrzeughalter dazu verpflichtet mind. alle 3 tage nach dem fahrzeug zu schauen, genau deshalb!
    wohin das Fahrzeug umgesetzt wird entscheidet immer die Polizei/Ordnungsamt.

  9. retep sagt:

    soll auch schon vorgekommen sei, dass das auto vor dem temporären halteverbot da war, dann hat das mit ignorieren nichts zu tun, außerdem gibts auch die möglichkeit ein fahrzeug einfach auf den nächsten freien parkplatz zu setzen, statt gleich in die verwahrstelle, aber nee… ach egal

  10. strenge aufnahmeleiterin sagt:

    als filmschaffender halteverbote von kollegen zu ignorieren ist schon dämlich aber dann noch der meinung zu sein, dass der aufnahmeleiter eine halterermittlung macht ist noch dämlicher, lieber kollege. das macht noch immer die polizei oder das ordnungsamt.

  11. Spock sagt:

    Im Halteverbot parken und dann beschweren, wenn man abgeschleppt wird. Selbst schuld.

  12. Unpeter sagt:

    Einerseits hat er Recht, andererseits ist ja bekannt, dass Leute mit dem Vornamen „Peter“ üblicherweise Querulanten und Hitzköpfe sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Google+