DHL Berlin Zustellung Paket Probleme

Es ist und bleibt ein leidiges Thema: Entdeckt von STEFAN in Friedrichshain.

15 Kommentare Lies alle Kommentare
  1. Hans Wenck sagt:

    Also wenn jemand wie ein Dummkopf im Hamsterrad läuft, ist diese Person selbst Schuld.
    Falls diese Arbeit wirklich so mies bezahlt wird, sollte man sich dieser entziehen und sich eine andere Beschäftigung suchen.
    Ggf. arbeitslos melden und sich dem Sklavenkreislauf entziehen.
    In der Arbeitslosigkeit die Agentur zu einer Umschulung / Weiterbildung zwingen, und man ist dann recht schnell wieder auf dem grünen Zweig.
    Wer zu feige ist, gegen den Strom zu schwimmen und wie ein armseliger Dummkopf Sklavenarbeiten tätigt, ist selbst Schuld und darf den Frust darüber nicht bei anderen abladen!

  2. […] gewesen und das erwartete Paket kam nicht, dafür aber der Benachrichtungszettel im Briefkasten? Neues von der Paketlieferdienstfront – „Ich war da“ (notes of […]

  3. Axelforley sagt:

    Hallo Diogenes.Der erste vernünftige Beitrag zu dem Thema.Allerdings haben wir ( privater Briefdienst ) ein von der Bundesregierung zertifiziertes Programm um die Zeiten zu ermitteln.Utopische Zeiten kommen da raus.Vor allem was will mann noch mit 1000 netto Mindestlohn anfangen,die Preise draussen sind ja der Hammer.Früher gi g man runter zum Paket annehmen,kein Wunder das keiner den Job mehr machen will.

  4. Heinrich sagt:

    @Diogenes
    Danke!
    Sehr gut beschrieben.

  5. Thomas sagt:

    Ich denke auf die Dauer hilft nur konsequente Beschwerde. Immer wieder. Am besten auch mal eingeschrieben eigenhändig mit Rückschein an den Vorstand. Bei Ron Sommer und der Telekom hat das schon Wunder bewirkt. Und man bekommt ein hübsches violettes Autogrammkärtchen.

  6. Diogenes sagt:

    Ach Leute!
    Stellt euch einfach einmal vor, ihr selbst habt den Job. Ihr bekommt einen pauschalen Minimallohn. Die Route und die Anzahl der zu befördernden Pakete sind auf Basis einer einmal-und-nie-wieder erreichten Höchstleistung eines Fahrers früherer Tage festgelegt. Wenn ihr die Route nicht in der festgelegten und minimalst bezahlten Zeit bewältigt, macht ihr halt unbezahlte Überstunden, der Reallohn sinkt damit ruckzuck auf ein entwürdigendes Niceau weit unter geregelten Mindestlöhnen. Da jeden Tag mehr Autos mit euch im Stau stecken und auch Baustellen und Straßensperren euch von den Dienstleitern nicht anerkannt werden, sind die bezahlten Zeiten ein Witz, mehrere Überstunden sind die Regel, auch wenn ihr noch so sehr schwitzt. Also, was tun? Genau. Zettel schreiben, Klingelknöpfe nicht beachten, nicht recherchieren ob der Empfänfer tatsächlich dort wohnt uvm.. Keinen Service mehr bieten, das ist eure einzige Chance. Denn für Beschwerden halten ebenfalls mies bezahlte Call-Center-Sklaven den Kopf hin. Den Vorstand juckt dies alles nicht, so lange jedes Jahr soundsoviel Prozent Wachstum garantiert sind und man die Aktionäre zufriedenstellen kann.

  7. Nadja sagt:

    Vielleicht ließt der Zettelkleber das hier : klar ist das ätzend – aber wieso bestellst Du überhaupt so oft im Internet ? wenn Du dich gerne bewegst und deine Nachbarn schätzt dann kauf doch einfach bei den Läden in Deiner Nachbarschaft und unterstütze diese. Ja , jetzt kommt bestimmt das Argument , das Du dort nicht das findest , was Du suchst – aber frag mal nach – vielleicht kann Dein Händler Dir vieles bestellen – oder vielleicht findest Du in diesen Laden tolle oder bessere Alternativen.
    Hilf den Händlern vor Ort ! buy local

  8. Rose sagt:

    Dasselbe ist mir heute auch passiert.
    Ich würde ja auch runter laufen,aber KLINGELN wäre echt nett….ist ja net so,dass man das Haus extra nicht verlässt und geduldig auf sein Paket wartet,um dann zufällig in der Sendungsverfolgung feststellen muss,dass das Paket schon vor mehreren Stunden längst beim Nachbarn abgegeben wurde…..

  9. Stefano Navale sagt:

    Seit wann laufen die hoch??? Also bei uns muss man immer runter laufen wenn sie mal klingeln (wohne im 4.OG ohne Aufzug)

  10. lluvia sagt:

    toll ists auch wenn die Sendung 2 Tage lang im Zustellauto durch die Gegend gefahren wird und im Internet nur steht „Zustellung erfolgt am nächsten Tag“
    Naja im Notfall Ausweis schnappen und Zustellfahrzeug aufsuchen :D

  11. fimmelfutzi sagt:

    meiner fährt bis zum 11ten hoch *zunge zeig*

  12. Drea sagt:

    Wenn der DHL-Mensch es denn mal bis zur Haustür schaffen würde. Bei mir wird direkt im nächstgelegenen Späti mit DHL-Shop abgeladen. Und die Benachrichtigungskarte kommt 3 Tage später per Post – wenn überhaupt.

  13. pimmelpaul sagt:

    geh doch runter, so kenne ich das zumindest

  14. Manu sagt:

    Loool kenn ich irgendwie schon hahahahaha …. Erst Samstag das Spielchen gehabt und nun heute wieder aber diesmal sogar mit einer Benachrichtigungskarte!!!! Ich fasse es nicht das der Vertreter von unserem Fahrer oder auch vielleicht neuer Fahrer es einfach nicht packt bei mir zu klingeln geschweige mal 2 Stockwerke hoch zu laufen !!! Ich bin begeistert nun darf ich morgen wieder zur Post fahren und meine Sendung auf die ich heute den ganzen Tag gewartet habe wieder von dort abholen!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Google+