From the monthly archives: März 2017

Berliner Nachbarschaften

Entdeckt von ANJA in Alt-Treptow.

CLOSE UP: An die Person, die von der Wäschstange im Hof eine große Plane (schwere Plastikfolie) entwendet hat: Die Plane war zuvor in Berührung mit gesundheitsgefährdenden chemischen Substanzen gekommen. Dem Dieb/der Diebin geht es hoffentlich gut. – Die Plane lag gestern früh auf dem Rasen. Vielleicht hat der Hausmeister sie entsorgt?! Ich finde es übrigens ganz toll von dir, dass du eine solche Plane in unseren Hof hängst, in dem auch Kinder spielen…

Fakt ist: Berlin wird immer teurer. Fakt ist auch: Wer ein bisschen bescheid weiß, kann vieles in der Hauptstadt komplett kostenlos unternehmen. Und wir reden nicht vom Spaziergang durch den Görli oder Schwarzfahren mit der BVG. ;) Diese umfangreich zusammengestellte Karte von Wimdu zeigt übersichtlich auf, wo man in Berlin keinen Eintritt zahlt, unterteilt in die vier Bereiche Kinder, Museen, Kunst & Kino/Public Viewing. Für Kunstliebhaber wäre da z.B. die Berlinische Galerie, die Akademie der Künste oder Daimler Contemporary zu nennen. Auch museumstechnisch geht es for free: Deutsches Technikmuseum, Alltag in der DDR oder das Museum der Unerherhörten Dinge. Für Kinder sicherlich unterhaltsam: Die Bonbonmacherei, der Kinderbauernhof oder die Workshops in der Naunyn Ritze in Kreuzberg. Für Freunde des bewegten Bildes dürften der Babylon Mitternachts-Stummfilm oder die kostenlosen Angebote im Kino Sputnik von Interesse sein. Die vollständige Version inkl. der Adressen der jeweiligen Einrichtungen kann man hier einsehen und sich ranzoomen.

eintritt-frei-berlin-karte-

via Wimdu

stirbt ein robbenbaby

Entdeckt von HENRIETTE im Wedding.

Cookies Warnschild Berlin

via Dennis

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Isabel_Penny-Schwarzes-Brett

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!
Google+