Musik ist ein großes und stets wiederkehrendes Thema bei uns auf dem Blog. Regelmäßig so scheint es, erhitzt und spaltet die Mucke von nebenan die Gemüter von nebenan. Da hätten wir z.B. die klassischen Beschwerden über den miesen Musikgeschmack der Nachbarn, wie etwa hier in Friedrichshain: 

AA-Fhain_Rafael-Santeria-b

oder aber auch Mitteilungen im Hausflur, die ein gewisses Unverständnis zum Ausdruck bringen, warum der Lieblingstrack ausgerechnet am frühen Samstagmorgen für alle Hausbewohner hörbar abgespielt werden muss:

Droepkeweg-lateknights-b

Berlin ist eine musikalische Stadt und so fällt seinen Bewohnern es durchaus auch mal auf, wenn der liebe Stamm-Musikant plötzlich nicht mehr seine Klänge zum Besten gibt, wie hier nachfragend vermerket im U-Bahnhof Bayerischer Platz in Schöneberg.

U-Bahnhof Bayerischer Platz

Und thank god, neben all den Beschwerden über zu laut musizierende Nachbarn gibt es auch Menschen, die sich über die Klänge aus der Nachbarschaft erfreuen können und sich sogar gleich mitanschließen möchten:

Kreuzberg

Das bringt uns zu einer Vorabkündigung für einen Film, welcher zwar erst zur Weihnachtszeit in den deutschen Kinos anlaufen wird, jedoch schon jetzt eine gewisse Vorfreude hervorzurufen vermag. Die Rede ist von Disney/Pixars COCO. Ein phantasievolles Animations-Abenteuer aus den Händen des preisgekrönten Filmemacher-Duos um Regisseur Lee Unkrich („Findet Nemo“, „Toy Story 3“) und Produzentin Darla K. Anderson („Cars“).

Wovon handelt der Film? In aller Kürze: Von Miguel, seiner Liebe zur Musik, seinem großen Traum und wie ihn sein treuer Gefährte Dante dabei unterstützt! Hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack:


Ach so, apropos Musik: Wir hätten da noch einen Ohrwurm im Angebot! Gesichtet in der Raumerstraße im Prenzlauer Berg.

Raumerstr_Joju-Kopie

Und last but not least, denkt immer daran: Wenn sich die Tür von euren Nachbarn oder Freunden vielleicht mal nicht gleich öffnet, gibt es oft einen ganz einfachen Grund dafür:

18122011004

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Disney/Pixar. Yeah, dieses können wir unseren Lieblingsmenschen zu Weihnachten vielleicht mal mehr als nur Socken schenken. Wir packen definitiv noch paar Kinogutscheine dazu. Versprochen. :)

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Google+