Du bist in der Kategorie: "Die Geschichte dahinter…"


NOTES OF BERLIN war zu Gast bei Ibo, dem Urheber der NOTE “Vermittlungsprovision: Döner” (Platz *3* im Januar).Ibo betreibt einen eigenen Dönerimbiss (Bei Ibo) in Friedrichshain (Warschauerstraße 81a) und ist im wahrsten Sinne eine richtige Dönermama: zum Döner gibt es fünf hausgemachte Soßen, darunter auch eine exotische Curry-Kreation! Den Großteil seiner Kunden kennt Ibo beim Namen, er hat stets ein offenes Ohr für jeden der seinen Laden betritt und so war es irgendwie auch klar, dass er seine Wohnung von einem Kunden aus dem Haus bekommen hat. :)Bei Ibo hilft jeder jedem hat man das Gefühl.  Das Gesuch war Ibos erster Zettel und er “würde es wieder machen”, weil es “super praktisch” ist, denn “so einen Zettel sieht man ja gleich, da erinnert man sich eben sofort.. das ist nicht so wie im Internet, wo so viel steht.”Auf die Frage was einen guten Döner ausmacht, meint Ibo: Nicht nur frische Zutaten seien entscheidend, sondern vor allem auch die innere Einstellung: “Man muss Dönermachen lieben.” Ibo ist mittlerweile 15 Jahre im Geschäft, aber “man lernt nie aus, mein Döner wird immer noch ein stück weit besser.”

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Google+