Fhain_Gregor_Kommentar Vegetarisches Guerillia-Marketing auf einer Kaiser's Anzeige

Entdeckt von GREGOR in Friedrichshain.

10 Kommentare Lies alle Kommentare
  1. pwnU sagt:

    Was würde ich dafür geben wenn die ganzen Fleisch Schreier mal den Blick ins Elend wagen würden statt die Fresse so dämlich aufzureissen. Und dann würd ich gern sehen wie laut sie noch grölen nachdem sie gesehen haben welch ein Horror der Alltag in der Fleisch und Milchindustrie ist.

  2. Blah Blahson sagt:

    Hey, immerhin ist es gluten- und laktosefrei. Ein Schritt in die richtige Richtung.

  3. anonym sagt:

    Jeder nach seiner Facon ….

    Freiheit ist immer die Freiheit …

  4. sabine sagt:

    Warum so aggressiv? Bin selber kein Öko, freue mich aber, dass es noch Menschen gibt, die sich für ihre Werte einsetzen und Mitgefühl haben. Die Welt ist viel zu voll von schlichten Menschen, wie euch, die sich für Nichts außer ihrem vollen Teller interessieren.

  5. Artgerecht gegessen sagt:

    …Hauptsache nett zu Tieren – wen kümmern denn bitteschön andere Menschen?

  6. Frank Glass sagt:

    Weil, Du kannst keinen zu seinem “Glück“ zwingen…

  7. Frank Glass sagt:

    Achim, deine Dummheit muß doch schon schmerzen…

  8. TelAviv sagt:

    Hmm, interessante Situation mit Birkenhof….ob’s das ist:
    http://investigativ.welt.de/2012/10/22/gluckliche-schnitzel/ ?

  9. Achim sagt:

    Was würde ich darum geben, wenn die militanten Vegetarier und Veganer aufhören würden, dem Rest der Menschheit mit ihren Missionierungsversuchen auf den Sack zu gehen …

  10. fleischh sagt:

    schnauze ihr ökos! fleisch für alle!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Google+