Let’s be honest: Bei Pferderennen denkt man unweigerlich an das feine, vermögende Publikum aus der Bel Etage. Zurecht! Jedoch: Man braucht keine VIP-Loge, opulenten Hüte, aufwendigen Kleider oder Rolls Royce mit Chauffeur, um sich bei einem Premium-Pferderennen-Event bestens zu vergnügen und willkommen geheißen zu fühlen:

170814_Ber_Hoppegarten-38

Das Pferderennen lässiger sein können als ihr Ruf ihnen vorauseilt, belegte kürzlich eine Guerilla-Aktion der Herrschaften von Berentzen, praktiziert auf dem ehrwürdigen Gelände der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten im Rahmen vom Großen Preis von Berlin. Direkt auf der Wiese vor der VIP-Tribüne wurde sie ausgelegt: Eine lange Reihe Handtücher, bedruckt mit dem Spruch: „Sei einfach du selbst. Außer du bist ein Rennpferd, dann sei ein Rennpferd.“

170813_Ber_Hoppegarten-56 (1)

Statt Champagner und Krabben-Trüffel-Catering wurden hier einfach nur Berentzen-Minis verkostet. Ein gelungener Kontrast zum feinen Publikum der auch dazu anregen soll, auf lockere und humorvolle Art und Weise gewissen Etiketten und Konventionen den Rücken zuzukehren. Weil es geht.

170813_Ber_Hoppegarten-44

Hinter der spaßigen Aktion steht Echtland, ein von Berentzen gegründetes Land für alle, die einfach sie selbst sein wollen: authentisch und echt, ohne Schickimicki, ohne viel Getue, stattdessen mit Witz und Herz. #aufEchtland

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Berentzen und ermöglicht uns, endlich mal wieder Reitunterricht zu nehmen. :)

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Google+