Notesletter

Unser Instagram-Feed

20 Kommentare

  • Richtig so!!!
    Wenn einer scheiße alles planlos zuparkt, hat der diesen Zettel aber sowas von verdient, in Berlin wird dir dazu glei noch der Spiegel abgelatscht, so sieht’s aus Freunde der Nacht

  • @helme: Furchtbarer Kommentar – und Eierschecke hat weder einen Teigdeckel, noch ist da Joghurt drin. Aber vielleich entspricht das ja dem rezept von deinem tollen Industrie-Chemie-Bäcker von nebenan.

  • haha…sau gut…ich versteh nur nicht warum es alle lustig finden, wenn ein Berliner so rumrotzt und sich beschwert (oft ja über die Schwaben), aber ein Sachse darf es nicht…wohl bemerkt, ich bin aus Berlin…ich finds lustig…wenn einer scheisse parkt, egal woher er kommt, dann hat er den Zettel verdient…

  • Ich bin verletzt….”Naja, kein Wunder in Sachsen “….klingt genauso nach schweren Vorurteilen. Auch hier gibt es Menschen die weltoffen und tolerant sind, sich für ein ander einsetzen und gegen Fremdenhass auf die Straße gehen. Und deutsch sprechen können wir auch noch…Überraschung !!

    Grüße aus Dresden.

  • ich komme jetzt nicht direkt aus Sachsen, aber aus Sachsen-Anhalt und das ist zumindestens in der Nähe. Woher wollen Sie denn bitte wissen,das hier immer die CDU gewählt wird? Ich zumindestens nicht. Ja er hat sich sehr unhöflich ausgedrückt, aber deswegen muss man auch nicht alle über einen Kamm scheeren. Ausserdem können wir sehr wohl deutsch und wer im Unterricht aufgepasst hat, wird wohl wissen, dass fast jedes Bundesland einen anderen Dialekt hat. (Wer hier wohl Vorurteile hat?!)

  • “Das klingt schwer nach Vorurteilen, Abgrenzung und Fremdenhass. Naja, kein Wunder, in Sachsen…”
    Die Ironie ist zu stark für mich.

  • Ach ja, die Sachsen. Können keine ordentliche Aussprache, haben laut dieses Zettels auch kein Benehmen (“Arschloch”), können weder Kuchen backen (Eierschecke ist kein Kuchen, sondern Joghurt-Pampe mit Teigdecke!) noch Rostbratwurst, geschweige denn Currywurst. Mittlerweile sind sie der doofe Rest (DDR!), weil die Intelligenz abhaut, da diese nicht mehr hören kann, dass “wenn das jeder so macht, wo kommen wir denn da hin??” und angeblich sowieso alles – und vor allem im Westen! – den Bach runtergeht. Macht ja eben doch jeder das, was er will, nur nicht das, was der Provinzsachse so für richtig hält. Dabei bekommt der Provinzsachse gar nicht mit, dass er selbst in der überalterten und somit aussterbenden Provinz lebt, die nicht mal wirtschaftlich etwas gebacken bekommt, geschweige denn Arbeitsplätze schafft. Und das obwohl unser Provinzsachse seit Jahrzehnten immer die gleiche Partei wählt. (CDU!). Ist er ja auch von früher gewohnt, dass er ständigt motzt, immer den gleichen Mist wählt und sich trotzdem nichts verändert. Er will es ja nicht anders, schließlich gibt es gefälligst keine anderen Realitäten, außerhalb seines engen Weltbildes.

    Ein

  • Na wenigstens könnwa vanünftich deutsch!

    Im Ernst: Gleich gegen 3,5 Millionen Menschen motzen, nur weil einer falsch parkt. Das klingt schwer nach Vorurteilen, Abgrenzung und Fremdenhass. Naja, kein Wunder, in Sachsen…

Hinterlasse gerne einen Kommentar