11 Kommentare

  • markus ich feier dich grad so :D top, ehrlich! irgendwie kommt es mir so vor, als ob der Großteil der Drogengegner einfach gegen Drogen ist, weil es ihnen so beigebracht wurde und alles in den Medien als negativ deklariert wird.
    als ob jeder, der mdma etc nimmt abstürzt. also beim besten Willen, echt nicht.
    letztendlich muss jeder selbst tun, was er will, wie gesagt: ” it´s up to you.” ;
    aber bitte, bitte Unwissende: hört endlich auf immer und bei jeder Gelegenheit darauf herum zu pochen, dass die bösen Drogen sinnlos sind und das Leben zu 100% zerstören werden!

  • Ich glaube Besucher von Diskotheken die synthetische Drogen meist multitoxisch konsumieren wollen sich nicht therapieren sondern feiern. Ecstasy ist zudem nicht reines MDMA, sondern wird zu 99% immer mit stark toxischen Stoffen gestreckt. Außerdem ist MDMA nur in wenigen Ländern z.b Österreich unter strengen Auflagen zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Das Berlin in Österreich liegt ist mir neu. Es empfiehlt sich mal fundiert Gedanken zu machen über Drogenkonsum und deren Folgen anstatt Menschen zu beleidigen die sich auf leicht ironische Art, mit lustigen Plakaten, mit einem ernsten Thema auseinander setzen. Ignorrant sind meiner Meinung nach Leute die anderer Leute Meinung nicht so im Raum stehen lassen können wenn sie ihnen nicht in ihr Weltbild passt. Außerdem ist es ziemlich ignorrant zu ignorrieren das Drogen zu erheblichen psychischen und physischen Problemen führen können . Ich würde mir mal dazu ein paar fundierte Quellen dazu durchlesen.;) Außerdem buchstabiert man wie folgt: Haartalk. Aber wie es auf dem Plakat steht : It`s up to you…..also zieh es dir ruhig weiter rein. ;)

  • Wenn offensichtliche Vollgasidioten wie Markus behaupten, Ecstasy hätte “erstaunliche therapeutische Möglichkeiten”, sollte man mal all die Menschen, die sich in der depressiven Nachwirkung von MDMA das Leben genommen haben, fragen was die über den therapeutischen Nutzen denken.

  • “Krasses Zeug wie Extasy dass Dir das Hirn wegbläst”? Der Verfasser hat sich wohl das Hirn mit zuviel Hartalk weggeballert. Es empfiehlt sich eher mal ein paar fundierte Quellen über MDMA nachlesen, ink. dessen äusserst geringe Toxizität und erstaunlichen therapeutischen Möglichkeiten, statt öffentlich solchen ignoranten Schwachsinn zu plakatieren. Ausserdem buchstabiert man das wie folgt: “Ecstasy”

Hinterlasse gerne einen Kommentar