Das Thema Mucke ist bei uns allgegenwärtig und spaltet immer wieder aufs Neue die Gemüter. Im Angebot hätten wir da z.B. die klassisch entnervten Nachbarn, die den Musikgeschmack von nebenan einfach nicht mehr ertragen können:

Matrix-Club-Berlin-feiern

Musik ist eben Geschmackssache und in Kombination mit erhöhter Lautstärke birgt dies großes Potential, das nachbarschaftliche Zusammenleben auf eine Zerreißprobe zu stellen, wie hier in Friedrichshain:

AA-Fhain_Rafael-Santeria-b

Doch Berlin wäre nicht Berlin, wenn es nicht immer auch glücklicherweise Menschen gibt, die eine erfrischend andere Aufassung dazu haben, eine relaxte Einstellung an den Tag legen und dies dann auch noch sichtbar kommunizieren. It’s Kreuzberg Alter:

kreuzberg

Auch sehr sympathisch, ach was: Super goldig, süß und einfach nur ansteckend, dieser Aushang aus der Lützowstraße in Schöneberg:

luetzowstr_schoeneberg

Für alle die vielleicht nicht täglich in den Genuss kommen, guter Musik von nebenan täglich und for free mitlauschen zu können: Die Telekom bietet da gerade ein ziemlich cooles Produkt an, dass auch noch kostenlos zubuchbar ist: StreamOn heißt das Ganze und damit kann man mobil komplett sorglos Mucke, Filme und Videos streamen, ohne auch nur im Ansatz was vom eigenen Highspeed-Datenvolumen zu verbrauchen. Eine große Auswahl teilnehmender Partner wie Spotify, Deezer, apple music, Netflix, Sky und Youtube machen es möglich. Kurz um: Es bleibt mehr Highspeed-Volumen zum Surfen, Chatten und Notes-Liken. :) Gesicht der neuen Kampagne ist kein geringer als Justin Bieber (ja, der Justin Bieber) himself. Mit dem Clip möchte man „keine klassischen Xmas-Klischees bedienen, sondern auf die Kraft des emotionalen Storytellings vertrauen,“ so Michael Schuld, Leiter Kommunikation. Nun denn, Film ab:

Apropos Justin Bieber: Glatte zweimal hat er es tatsächlich schon bei uns auf den Blog geschafft. Da wäre einmal diese Schnappschuss aus einer Dönerbutze am Kotti:

Kottbusser-Tor-Kebabladen-joao-1024x574

Und dann noch dieser Aushang am Alexanderplatz, vermutlich von einem sehr großen bzw. noch kleinen Fan:

AA-Alexanderplatz_Janek-ich-musste-laut-lachen--768x1024

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenanarbeit mit der Telekom und unterstützt uns dabei, auf Zetteljagd gehen und Glühwein schlürfen zu können.

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Katze verschwunden Berlin

Entdeckt von ellalaberlin in Rixdorf.

Das allseits bekannte Guerilla-Kollektiv Rocco und seine Brüder hat vor der AfD-Parteizentrale in Berlin so genannte ‚Wehrmachtsstolpersteine‘ die an Kriegsverbrecher aus der NS-Zeit erinnern, in den Boden eingelassen.

Wehrmachtsstolpersteine

Die kreative Protestaktion trägt den Namen ‚Identität braucht Erinnerung‘ und kritisiert die Verharmlosung seitens der AfD und einige ihrer Politiker bezüglich der verübten Gräueltaten der Wehrmacht im 2. Weltkrieg:

IDENTITÄT BRAUCHT ERINNERUNG | Rocco and his brothers from Alexander Gauland on Vimeo.

techno berlin ritter butzke

Winsstraße, Prenzlauer Berg.

Notes of Berlin Kalender 2018

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Wutausbruch Nachbarn

Entdeckt von borkeberlin im Prenzlauer Berg.

CLOSE UP: Sorry Leute für meinen Wutausbruch heute morgen. Damit ist bewiesen, dass nun auch meine Geduld auf der Kippe steht. Andernfalls hätte der Presslufthammer, der mich weckte, nicht zu meiner persönlichen Kernschmelze geführt. Nach all den Häuser-, Straßen-, Neu- und Umbauten, nach acht Mieterhöhungen und dem anhaltenden Gefühl auf einer Baustelle wohnen zu müssen, empfinde ich die Lärmbelästigung durch Baumaschinen am Samstag morgen als absolute Frechheit. Tja, die Arbeiter trifft keine Schuld, deshalb hab ich mich für mein Fehlverhalten entschuldigt. Und doch könnte es sein, dass sie euch in den nächsten Tagen etwas argwöhnisch betrachten aus Angst, ihr könntet mit Frühstücksbrötchen nach ihnen werfen.

Notes of Berlin Kalender 2018

Google+