31 Kommentare

  • >1.) aber doch: Legasthenie – nicht Leghastenie
    2.) auf "wenn" folgt nie "w√ľrde" (Es sei denn so – frei nach Harry Rowohlt: "Wenn W√ľrde t√∂ten k√∂nnte …")
    3.) "wenn ich in einem anderen Land leben w√ľrde …" – "Und wenn ich mir nicht ganz sicher bin" – falscher Konjunktiv, dann Indikativ? "Modusfehler" schrieb mein Deutschlehrer an den Rand, und zwar zu recht.
    4.) Solche Klugschei√üereien machen Spa√ü – ich w√ľrde sie aber nie gegen Leute wenden, die nicht mit der Muttersprache Deutsch aufgewachsen sind oder nicht das Privileg h√∂herer Bildung genie√üen durften. Grotesk komisch ist es allein, dass die, die am lautesten "Doitschland" geifern, in sch√∂ner Regelm√§√üigkeit am wenigsten mit der deutschen Sprache zu schaffen haben. Un√ľbertroffen das NDP-Plakat: "Wir gedenken den (!) Opfern des Bomben-Holocaust." Karl Kraus √ľber die nationale Sprachpolizei: "Wenn die Herren die gro√üe Zeit, anstatt sie mit Sprachreinigung zu vertun, lieber darauf verwenden wollten, ihren Mund zu reinigen, so w√§ren die Voraussetzungen f√ľr internationale Verst√§ndigung vielleicht gegeben."

  • >Der "Meckerkopp" lebt in Deutschland. Und brauchte da bisher keine Fremdsprache. (Kann sich allerdings √§ndern, wenn so etwas wie hier die Regel wird)

  • >√úberpr√ľfe du lieber deine Gro√ü- und Kleinschreibung.
    Und "Legastheniker" schreibt man so wie ich es schreibe.
    Wieso finanzierst du Ladenbesitzer in Deutschland mit deinen Steuern? Finanziert nicht eher der ausl√§ndische Mitb√ľrger dein Hartz IV mit SEINEN Steuern?
    Schlimm, dass sich die gr√∂√üten Dummk√∂pfe immer √ľber alles aufregen m√ľssen, um sich selbst besser zu f√ľhlen.

  • >Ach ich wei√ü, was mit dem "ARMEN" Deutschland gemeint ist: Hier gibt es Leute, die sich √ľber Legastheniker aufregen obwohl sie selber welche sind.
    Mich w√ľrde interessieren, was der Meckerkopp selber in Fremdsprachen orthographisch drauf hat… wo's doch schon im Deutschen hapert…

  • >Ich finde, dass sowas, wie dieser Zettel und dessen Autor, eine Bereicherung f√ľr dieses Land ist. Wenn ich mir die nationalistischen Hochburgen in Deutschland anschaue, dann m√∂chte ich in keiner einzigen leben, da es dort einfach langweilig ist.

  • >Es gibt eine ganze Gruppe Deutscher, die selbst ihre eigene Sprache nicht richtig beherrscht – DAS ist traurig. Nicht der harmlose Zettel eines Zuwanderers, der immerhin bem√ľht ist, wenigstens IRGENDeine Mitteilung zu machen. NOB zeigt doch gen√ľgend deutschen Mitb√ľrgern zuzuordnende Zettel, die mich oft denken lassen: "Schreib' dich nicht ab – lerne Lesen und Schreiben." Ist das nicht aber auch Teil unserer Erheiterung?

  • >Dass imperfekt beherrschte Sprache von Muttersprachlern als "Bl√∂dheit" interpretiert wird, ist h√∂chst frustrierend und sollte dringend zum Erfahrungsschatz von derartigen "Richtern" √ľber die Teilhabe an einer (Sprach-)Gemeinschaft geh√∂ren…

  • >Ich krieg Augenkrebs davon. So etwas will ich nicht tolerieren.
    Das ist auch der Kundschaft gegen√ľber unh√∂flich.
    (Das muss auch hier noch gesagt werden d√ľrfen, ohne gleich des Landes verwiesen zu werden.)

  • >@Kommentar 12. Februar 2013 12:19
    dann geh√∂ren sie wohl zu den Leuten die trotz einer B√ľchse Bohnen verhungern w√ľrden nur weil grad kein Dosen√∂ffner da ist.
    Bitte mal NACHDENKEN und keine voreiligen Schl√ľsse ziehen. Sie wissen NICHTS √ľber den Menschen der diese Worte verfasst hat. Was also f√§llt ihnen ein das zu verurteilen und auch noch √∂ffentlich zu kommentieren. Sch√§ndlich!

  • >und was ist mit den vielen Deutschen, die auswandern….wohin auch immer, und der Meinung sind, das die Landessprache nicht wichtig ist….. Sorry, der Ladenbesitzer zahlt sicher Steuern, auch f√ľr DICH ! Wie w√§re es mit etwas Toleranz, und jetzt l√§chele √ľber diese nette Seite….. Es gibt √ľbrigens ein tolles Buch mit Aufs√§tzen von Sch√ľlern …. lies das und dann noch mal meckern… ;)

  • >"Wenn ich schon in einem anderen Land Leben w√ľrde…"
    Zweiter Rechtschreibfehler.
    Und "Wenn … w√ľrde" ist eine sehr unsch√∂ne Konstruktion.

    Setzen.

  • >Die Annahme, dass nur Ausl√§nder falsches Deutsch schreiben, macht dich nach deinem Verst√§ndnis auch zu einem. Du kannst ja nicht einmal Legastheniker richtig schreiben.

  • >… wo sind wir hier eigentlich?
    Ein Land voller Leghasteniker?
    Ich kann da noch nicht mal mehr dr√ľber lachen, sondern finde das nur traurig… Armes Deutschland.
    Wenn ich schon in einem anderen Land Leben w√ľrde, w√ľrde ich vielleicht clevererweise erstmal die Sprache in Wort und Schrift lernen. Und wenn ich mir nicht ganz sicher bin, frage ich jemanden, der mir hilft.
    Wie unterbelichtet muss der Verfasser dieser Schilder eigentlich sein? Und: muss ich soviel Blödheit mit meinen Steuer- und Sozialabgaben auch noch mitfinanzieren?

Hinterlasse gerne einen Kommentar