9 Kommentare

  • Ich glaube die Flaggen folgten dem Aufruf. Quasi als Statement zum “weniger Deutschland”. Erst so ist es unterhaltsam, finde ich :D

  • Du hörst dich wohl gerne selbst reden? Upps, sorry! Eher wirst du wohl lieber gelesen?! Soviel blablabla und doch nur so wenig Aussage. Wenn Du schon sarkastisch sein willst, dann tue es bitte pointiert. Futzi!

  • >Lustig, dass jemand gleich "Antideutscher" und "Linksextremist" ist, wenn er dem Flaggenwahn mal recht pointiert (und von mir aus auch aufmerksamkeitssĂŒchtig) andere Agenda-Themen oder Haltungen entgegensetzt, womöglich, weil er davon schlicht genervt ist und es seicht findet. Haben die ganzen Kenner hier alle mit dem fraglichen Balkonbewohner diskutiert oder kennen ihn persönlich? "Weniger Deutschland" dĂŒrfte auf den tumben Schland-Wahn bezogen sein. Was auch nur eine Vermutung ist. Wer's genauer wissen will, kann bei der mutmaßlichen Aufmerksamkeitshure ja mal klingeln oder von Straße zu Balkon nachfragen. Bitte um AufklĂ€rung. Aber soweit reicht's dann nicht mehr bei den aufrechten PatriotInnen – huii, Aktion! Diskurs! Menschen! Individualismus! BĂ€h!

    Die Blumen mag ich im Übrigen auch. Sind auch hĂŒbscher als die Flaggen. ;-) Schon Hundertwasser wusste: Mehr GrĂŒn an den Fenstern macht StĂ€dte lebenswerter!

    Ich glaub eh, der Flaggenwahn wĂ€re weniger lĂ€stig, wenn wir nicht so'ne hĂ€ssliche Farbkombi hĂ€tten und diese langweiligen Streifen. Vielleicht ist der Herr (oder die Dame?) in der Schönleinstraße ja schlicht Ästhet. :-D
    Die Zeiten in der Wagenburg sind daher wohl vorbei, denn "Papa, wenn ich mal groß bin, will ich auch mal Spießer werden!".

    Bezeichnend aber auch, dass das – zugegeben ein wenig an den gerauften Haaren herbeigezogene – Wortspiel mit den/dem Wagen erklĂ€rungsbedĂŒrftig ist. Historie helau! Oleeee olĂ© olĂ© oleee!

  • >Wieso Wagen? Der/Die Antideutsche scheint ja auch lieber in einem Haus zu wohnen und das sogar zwischen offensichtlich sehr gegensĂ€tzlich denkenden Nachbarn!

  • >Und: Das ist nicht in der Graefstraße, das ist in der Schönleinstraße, fast Urbanstraße – ick komm da jeden Tag dran vorbei. Der gute "Linksextremist" hatte zur #EM2012 ein Transparent draussen mit "Vorrunden-Aus", wahrscheinlich als Kommentar zu seinen patriotischen Nachbarn. Das haben viele fotografiert. Seitdem hĂ€ngt das Wagen-Transparent in der berechtigten Hoffnung ebenso große Aufmerksamkeit zu erzeugen. Gelungen.

  • >Mehr Demokratie Wagen ist ein Ausspruch von Willy Brandt, ist also ein Wortspiel zur UnterstĂŒtzung eines Wagenplatzes. Ist allerdings recht verquickt hier alles ;)

Hinterlasse gerne einen Kommentar