From the monthly archives: August 2017

flirten U-Bahn Berlin

Entdeckt von MATHIAS SCHÄFER in der Schwartzkopffstraße in Mitte.

Laute Nachbarn Neukölln

Entdeckt von CHARLIE in der Weserstraße in Neukölln.

CLOSE UP: Hallo Michaela (aus dem obersten Stock), nachdem wir alle mit Dir, Orhan, Gabi und Melissa durch Höhen und Tiefen gegangen sind, Freude und Leid unfreiwillig geteilt haben, würden wir euch nun gern allein weiterziehen lassen. Manche Dinge gehören eben auch nicht in die Öffentlichkeit. Toll, dass du in Neukölln wohnst. Hier wird überlautes Telefonieren auf dem Balkon von morgens bis abends bis zu einem gewissen Grad von 50% der Mitmenschen toleriert und von den anderen 50% eben einfach nicht verstanden. Die 2ten 50% können sich glücklich schätzen. Wir verstehen aber leider JEDES Wort und bitten dich daher, wenigstens die Hälfte deiner Telefonate mit Orhan, Gabi oder Melissa in deiner Wohnung und nicht lautstark auf dem Balkon zu führen. Lieb von Dir, Grüße deine Nachbarn!

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Berliner Väter Vater

Entdeckt von ADRIANO in der Prenzlauer Allee im Prenzlauer Berg.

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Das langerwartete Wiedersehen mit Renton, Spud, Begbie und Sick Boy hat ein Ende: Trainspotting is back! „Seine Magie bezieht T2 aus jenem Wiedersehenseffekt… in diesem philosophischen, wunderbar melancholischen Film. Sag ja zu T2.“ (Berliner-Zeitung) bzw. „die Darsteller sind brillant, die Dialoge sind Weltklasse und manche Szenen für die Ewigkeit…“ (Stern). To sum it up: „Dieser Film ist Gönnung pur“ (Notes of Berlin).

Trainspotting T2 Kino Berlin

Wie dem auch so, wir haben 3×2 Tickets für euch!

Für die Vorstellung im Freiluftkino Rehberge. Für Freitag den 18.8 um 21:00 Uhr.

Freiluftkino Rehberge

Schreibt einfach im Kommentarfeld (mit gültiger E-Mailadresse) oder direkt auf Facebook unter diesem Post, wer euch begleiten soll! Deadline: Donnerstag, 17.8, 18:00 Uhr. Viel Glück!

12 Kommentare Lies alle Kommentare

Let’s be honest: Bei Pferderennen denkt man unweigerlich an das feine, vermögende Publikum aus der Bel Etage. Zurecht! Jedoch: Man braucht keine VIP-Loge, opulenten Hüte, aufwendigen Kleider oder Rolls Royce mit Chauffeur, um sich bei einem Premium-Pferderennen-Event bestens zu vergnügen und willkommen geheißen zu fühlen:

170814_Ber_Hoppegarten-38

Das Pferderennen lässiger sein können als ihr Ruf ihnen vorauseilt, belegte kürzlich eine Guerilla-Aktion der Herrschaften von Berentzen, praktiziert auf dem ehrwürdigen Gelände der Galopprennbahn Berlin-Hoppegarten im Rahmen vom Großen Preis von Berlin. Direkt auf der Wiese vor der VIP-Tribüne wurde sie ausgelegt: Eine lange Reihe Handtücher, bedruckt mit dem Spruch: „Sei einfach du selbst. Außer du bist ein Rennpferd, dann sei ein Rennpferd.“

170813_Ber_Hoppegarten-56 (1)

Statt Champagner und Krabben-Trüffel-Catering wurden hier einfach nur Berentzen-Minis verkostet. Ein gelungener Kontrast zum feinen Publikum der auch dazu anregen soll, auf lockere und humorvolle Art und Weise gewissen Etiketten und Konventionen den Rücken zuzukehren. Weil es geht.

170813_Ber_Hoppegarten-44

Hinter der spaßigen Aktion steht Echtland, ein von Berentzen gegründetes Land für alle, die einfach sie selbst sein wollen: authentisch und echt, ohne Schickimicki, ohne viel Getue, stattdessen mit Witz und Herz. #aufEchtland

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Berentzen und ermöglicht uns, endlich mal wieder Reitunterricht zu nehmen. :)

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!
Google+