i bims

Entdeckt von JENS in Altglienicke.

  1. Jochen sagt:

    Natürlich darf man seinen Kinderwagen im Flur abstellen, außer wenn er den Fluchtweg blockiert. Offensichtlich hat er also den Fluchtweg blockiert, und der anonyme Motzer der diesen Brief verfasst hat wäre wohl der erste der meckert wenn es brennt und die Leute bei der Flucht über den Kinderwagen stolpern und sich verletzen. Weil er als Kinderwagenbesitzer und damit Verursacher nämlich von der Krankenkasse zur Kasse gebeten würde.
    Achja: was heisst eigentlich „I bims“? Ist das ne Berliner Dialektschrulle die der Westdeutsche nicht versteht?

  2. J.A.Yilmaz - keine hyperkorrekte Deutsche. sagt:

    Also mein Sohn ist 5 Monate alt. Ich kenne das Problem mit Kinderwagen. Wenn man die Hände mit Kind und Einkäufen voll hat. Ich lasse den Kinderwagen auch ab und an erst einmal stehen, gehe aber immer etwas später bewaffnet mit Babyphone wieder runter und räume ihn dann weg. Fluchtwege freihalten, rettet unter Umständen auch das Leben des Babys und der Eltern. Ich würdw empfehlen erst Nachzudenken bevor ich sowas schreibe & veröffentliche. Ich verstehe den Nachbarn ebenfalls, dass er anonym Beschwerde eingereicht hat. An der Sprache des Briefes erkennt man ja schon, dass mit denen auch nicht gut Kirschenessen ist. Da hätte ich auch nicht wirklich Lust mit zu diskutieren. Dies würde eh ins Leere führen, so dass man selber noch nachher der gelackmeierte ist.

  3. Lifeguard sagt:

    Nun, leider ist das Abstellen von Kinderwägen in Deutschland verboten. Außer, ich kaufe mir einen Kinderwagen, welcher den hohen Anforderungen, welche an die Materialien gerecht wird, welche sich auf dem ersten Fluchtweg befinden. Der schwarze Peter geht damit eigentlich an denjenigen, der Häuser so Familienunfreundlich plant, und nicht an die Mitmieter, die darum bitten, dass für den Fall der Fälle Fluchtwege vorhanden sind. Und das Zündelnde Kinder, oft nicht die eigenen, sondern dann von anderen Familien, brennbares im Hausflur anstecken, ist ja auch leider nicht selten. Und ich kann den Anonymen Nachbarn verstehen. Denn bei einem Gespräch mit solchen Eltern, die meinen dass man den Kinderwagen vor der Türe parkt. Endet in der Regel damit, dass man doch Kinderunfreundlich sei. Also sind solche Gespräche in der Regel nicht zielführend. Denn wer gesteht sich selbst schon gerne ein, eine für Familie zu kleine Wohnung gemietet zu haben.

  4. Keks sagt:

    Scheiße machen und dann in hoch gestochenem Deutsch anonym heulen. Ganz groß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Google+