Notes einsenden

Die Notes werden durch euch zum Leben erweckt… Zeigt uns eure Entdeckungen, Ever Greens und Lieblinge.

Note hochladen
Notesletter

Unser Instagram-Feed

10 Kommentare

  • Ich bin im Fhain geboren und sag auch Fhain.

    Und zieh dir mal deine Dachterasse ausm Arsch. Aufm Dach chillen ist weit verbeiteter Volkssport. Wenn das dein größtes Problem ist, freu dich einfach – dir geht’s gut!

  • >HAHAHAHAHAHA! Die Leute sehen wirklich nur das, was sie sehen wollen! Eine Kamera sieht einer Axt nicht im entferntesten ähnlich…Oder hattest du ein Stativ? xD

  • >Wenn ich der Diskussion hier folge, bekomme ich direkt das dringende Bedürfnis, sofort aufs Dach zu steigen und Yoga zu machen!

    Oder – noch besser – zu küssen.

    Allein – den Typen aus meinem DG küssen zu müssen, brächte mich dazu, sofort vom Dach springen!!!

    Also, ich für meinen Teil sehe mein Dach lieber von unten.

  • >Also auf unserer Dachterrasse haben sich in den Sommer 2009 und 2010 40-50 Dachläufer rumgetrieben. Ich zahlte Miete, wollte chillen und als ich nach Feierabend oder am WE mal friedlich einschlief sind mehrere Leute
    über mich drübergestiegen – über die Feuertreppe hatten sie sich Zutritt verschafft und die Eingangstüren unseres Hauses wurden maniluliert bzw. aufgébrochen. Wenn man sie ansprach, haben sie auch auf Freiheit hingewiesen. Was ist das für ne Freiheit, dass man Dachterrassen vermüllt, die Leute belästigt und den Müll von oben herab in die Wohnungen wirft – wir haben den Dachfirst mit Stacheldraht gesichert – jetzt haben wir Ruhe, um auf unseren Terrassen zu chillen – wir haben schließlich dafür bezahlt!

    Dachläufer sind asoziale Hausfriedensbrecher – nicht mehr und nicht weniger – Freiheit ist immer die Freiheit des anderen!

  • >Anonym hat gesagt…
    dann zieh aufs land, für freiräume. wer auf dächern turnt gefährdet sich und vor allem andere. ich ruf beim nächsten mal wieder die bullen.

Hinterlasse gerne einen Kommentar