Typisch Berlin Blog

Typisch Berlin Blog Zettel

Entdeckt von VUPAX in der Anklamer Straße in Mitte.

  1. Icke sagt:

    Man ziwht nicht weg, da man i.d.R. aus des Staates Hand frisst, den man so sehr hasst. Anderswo gibt es keine Rundumversorgung für arbeitsscheue und/oder sonstig asoziale Personen.

  2. P.Rimat sagt:

    Sollen-die-Aufmerksamkeiten-darauf-gelenkt-werden,wie-der-Wähler-angesichts-der-spannenden-Verhältnisse-der-Bildung-eines-neuen-Oberhauptes-in-Berlin-sich-versehentlich-im-Spiegel-wiederfindet?

  3. Pai sagt:

    Ernste Antwort: Ende der 90er. Umziehen hab ich in diesem Kontext noch nie als Lösungsansatz gehört. Wenn du nach ner Agenda fragst, wirst du vermutlich sowas suchen: http://www.mik.nrw.de/fileadmin/_migrated/content_uploads/antideutsche_01.pdf

  4. Lulu sagt:

    Schon traurig, dass es da immer wieder Deutsche gibt, die ein Problem mit ihrer eigenen Nationalität haben…

  5. Die Tina sagt:

    Ernste Frage: seit wann ist es eigentlich hip so anti-deutsch zu sein? Und warum zieht man dann nicht einfach weg, wenn hier alles so unzumutbar ist? Welche Agenda wird hier verfolgt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Google+