2 Kommentare

  • Wie du schon selbst sagst, Petar, handelt es sich bei NOTES OF BERLIN nicht um ein unabhängiges journalistisches Medium, sondern um einen Blog. Deren Macher haben das Recht, ihre Meinung kundzutun – vor allem, wenn diese eindeutig als Meinung gekennzeichnet ist (“Wir hatten die Wahl und haben uns entschieden”); das machen schließlich sogar die unabhängigen Medien. Ging es dir bei deiner Kritik um den Standpunkt zum Tempfelhofer Feld?

  • Ok, notesofberlin ist möglicherweise kein journalistisches Medium in dem SInne, trotzdem finde ich es eher befremdlich, wenn sich die Macher auf welche Art und Weise auch immer parteiisch zeigen oder zu irgenwelchen Dingen aufrufen. Total egal, ob es gut gemeint ist oder nicht. Für solche Zwecke gibts gerade in Berlin nun echt genug andere Plattformen.

Hinterlasse gerne einen Kommentar