Schlechtes Gedicht

Entdeckt in Schöneberg. (fo)

  1. Kai Hartwig sagt:

    Schade, dass deutsche Gymnasiasten heutzutage IQ-mäßig immer näher Richtung Amöbe wandern… Dem aufmerksamen Beobachter wäre wahrscheinlich aufgefallen, dass es sich um ein Rätsel und dessen Auflösung handelt, bei dem durch Austausch jeweils eines Buchstabens pro Zeile aus MANN WEIB wird.

  2. Tom sagt:

    …fast alles. Das Versmaß dieser gewiss nicht an Selbstunterschätzung leidenden jungen Frau grenzt jedenfalls an Körperverletzung. Mit derartig barbarischen Mitteln muß die „deutsche Lyrik“ dann doch nicht verteidigt werden. So schlecht steht es auch wieder nicht um sie -ausser vielleicht in der Q2 des Dingsdagymnasiums…

  3. Mari sagt:

    Was für ein wunderbares Gedicht und was für ein trauriger Kommentar.
    In der Kunst ist alles erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Google+