Hello Freunde,

viele von euch hatten davon gehört, viele von euch waren vor Ort und haben sich geduldig stundenlang in die Schlange gestellt: The Haus – Berlin Art Bang, in der Nürnberger Straße in Charlottenburg, war das Kunstereignis des Frühlings, vielleicht sogar des Jahres. So oder so: Die größte temporäre Urban Art Gallery die es jemals gab, bleibt vielen im Gedächtnis. Vor allem jenen, die live dabei waren.

Von Anfang an war es verboten, Fotos in The Haus zu machen. Die Idee dahinter: Die Kunst im Hier und Jetzt betrachten. Einfach mal das Handy in der Hosentasche laschen, das Gesehene nicht auf einem Datenträger abspeichern können, keine Selfies, keine Ablenkung, kein Bullshit. Voller Fokus auf den Moment. Mittlerweile wurde das ehemalige Bankgebäude samt aller Installationen und Kunstwerke dem Erdboden gleich gemacht. Das war das Konzept, von Anfang an. Urban Art ist vergänglich, The Haus war es auch.

Für alle die den Notes of Berlin-Raum nicht gesehen haben, anbei nun erstmals und exklusiv ein Einblick in Raum 507. Über 2500 Notes of Berlin wurden an die Wände, auf den Boden und an die Decke gekleistert. Ein analoges Best Of der Berliner Zettelwirtschaft. Das wahre Berlin, soweit das Auge reicht. An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei den Dixons bedanken, die dieses wunderbare Projekt ins Leben gerufen haben, bei meinen Kleisterhelfern (insbesondere Clara) und last but not least bei TRIGGER COPY in der Dresdener Straße in Kreuzberg für das großzügige Sponsering der Farbausdrucke! Alice, Danke für deine Mühen! Übrigens: Neben verdammt freundlichem und kompetentem Service, ist der Copyshop auch ein Oase an unterhaltsamen Botschaften, die dort überall an den Wänden hängen. Um gelesen zu werden! Notes of Berlin & Trigger Copy, das passt! :)

The Haus_Notes of Berlin

The Haus_Notes of Berlin Raum

Notes of Berlin The Haus

Joab Nist Notes of Berlin

Notes of Berlin Ausstellung

Fotos: Leon Kopplow

  1. Liza-Marie sagt:

    Wow 😰

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Google+