gegen Abtreibung
Entdeckt von CHRISTOPH in der Friedrichstraße in Mitte.

39 Kommentare Lies alle Kommentare
  1. asda sagt:

    Sieht nach Überrest vom 1000-Kreuze-Marsch aus.

  2. Mudda sagt:

    COMIC SANS!

    Natuerlich!

  3. Max sagt:

    Hardcore die Dame!
    Das Plakat in der Friedrichstraße aushängen, wo der Sebastian wahrscheinlich arbeitet und von seinen Kollegen unter Garantie drauf angesprochen wird. Tja, das war es dann wohl mit der Karriere.

  4. Anonymus sagt:

    eigendl. !!!

  5. LilaQ sagt:

    >Isch haabe kaine räschdschraibung!?

  6. enrico821 sagt:

    >wem interessiert bei so was die scheiß deutsche Rechtschreibung, hast du den Text nicht verstanden oder nur die Fehler gesucht wie blöd sind den manche Kommentare eigendl. vielleicht einfach mal still sein und nicht nur auf den Putz hauen wenn man sein Abi mit 3-4 Durchschnitt bestanden hat!
    Wenn man keine Ahnung hat besonders nicht vom leben einfach mal fresse halten!!!

  7. Anonymous sagt:

    >Danke.

    Fürs Oh je …

    Kann hier ja kein "Thumbs up" klicken.

  8. Anonymous sagt:

    >Oh je, wie hanebüchen dieser armselig anklagende Kommentar und völlig am Thema vorbei.

  9. Anonymous sagt:

    >Tja, ein behindertes Kind – und als Behinderung gilt sogar eine Hasenscharte – kannst du bis kurz vor der Geburt abtreiben. Soviel zum Thema, dass ein Kind anscheinend erst treten muss, damit es ein Recht hat, nicht abgetrieben zu werden.
    Armselige Diskussion hier – eine Diskussion, die im Übrigen nur von Menschen geführt werden kann, die eins gemeinsam haben: sie müssen geboren worden sein!

  10. Anonymous sagt:

    >Wenn's in der Bild steht, dann muss das doch stimmen.

    *höhö*

  11. Anonymous sagt:

    >Bin immer noch am Lachen: "Die Frau hat sich dort zu Wort gemeldet!"

    Bild hat ja auch schon mit Toten gesprochen… Du glaubst echt alles.

  12. Patrick sagt:

    >MEIN GOTT. Lies halt mal genauer was in der Bild steht. Die Frau hat sich dort zu Wort gemeldet! Ich bin auch kein Fan von der Bild, aber der Zettel ist nunmal kein Fake, finde dich damit ab.

  13. Anonymous sagt:

    >Oh ja sicher, weil BILD es schreibt, ist die Plakataktion nun echt. Ganz großes Kino. Das Ding hat seinen Zweck somit bereits erfüllt.

  14. Anonymous sagt:

    >Ein Tritt des Babys so früh zu spüren ist UNMÖGLICH !!!!!! Dann hatte sie Blähungen und hat diese als Tritt interpretiert!!!

  15. Pocahontas sagt:

    >Warum soll man den nichts gschmackloses oder Werbung als Note posten, wenn es interessant/witzig ist? Da versteh ich die aufregung nicht.

  16. Anonymous sagt:

    >Sooo…ich habe diese Note auch gesehen als ich Friedrichstraße unterwegs war… egal ob es diese Frau gibt und Sie ihn wirklich sucht..was mich stutzig macht und auch schon beim ersten lesen in der Friedrichstr. ist… die Tatsache das man in Deutschland bis zur 12 SSW straffrei abtreiben kann/darf… erste Kindsbewegungen aber erst viel viel später wahrgenommen werden und werden können…."Bewegungen ihres Babys spüren die meisten Mütter erstmals so um die 20. Woche herum. " bei allen folgenden Schwangerschaften… (also 2te, 3te usw.) durchaus auch früher..so um die 16 SSW… aber das ist schon sehr früh…. mit diesem Wissen im Hintergrund KANN !!! dieser Zettel nicht ernstegemeint sein und soll somit lediglich auf die Tränendrüse drücken… aus welchen Gründen auch immer….
    Fazit: Die werdende Mutter kann sich NICHT gegen einen Abbruch entschieden haben aufgrund eines Trittes…

    Aufgrund dessen finde ich diese NOTE mehr als Geschmacklos !!!

    A.

  17. Anonymous sagt:

    >Berliner, viele von Euch haben leider das Herz am falschen Fleck. Traurig ist nicht die Note sondern Eure Reaktionen darauf…

  18. Anonymous sagt:

    >vielleicht ist einem die deutsche
    Rechtschreibung in solchen Momenten einfach egal, Mr. Besserwisser

  19. Anonymous sagt:

    >Genau, die fragen bei Sat1 doch gleich zu Anfang, von wem wohl die Zettel sind.

  20. Anonymous sagt:

    >@Patrick: Der Link, den Du gepostet hast, sagt nichts von einer "hilflosen Frau". Von Sat1 wird auch nur angenommen, dass das von einer Mutter ist, nichts weiter.

  21. Anonymous sagt:

    >Patrick, warum sollte das denn eine Verschwörungstheorie sein, wenn man darüber spekuliert, von wem so ein hanebüchener Zettel sein könnte? Hier hat niemand behauptet, zu wissen, von wem genau der Zettel stammt.

    Auch wenn man darüber nicht lachen kann, darf doch jeder seine Meinung kundtun. Hier wird beileibe nicht über "jeden hergezogen", wie Du behauptest. Das ist nämlich des Unterschied: Du stellst Behauptungen auf (die teils nicht mal wahr sind), während andere lediglich mutmaßen.

    Und ein "normales Gesuch", wie Du schreibst, ist es zumindest nicht.

  22. Anonymous sagt:

    >speziell dieser Aufruf mit diesem Inhalt ist aber leider daneben. Alle anderen, die da im Frühstücksfernsehen gezeigt werden sind ok und verständlich. Der hier nicht. Traurig ist es aber auf jeden Fall.

  23. Patrick sagt:

    >SO LEUTE, hört mal bitte auf mit Euren Verschwörungstheorien. Sat.1 hat heute bereits über diesen Zettel berichtet. Es handelt sich vermutlich nicht um eine Werbekampagne sondern um ein normales Gesuch einer hilflosen Frau. Wie verkommen sind wir, dass wir bei so was sofort an eine Abtreibungs-Kampagne denken müssen? Bzw. manche!! Nur weil die NOTE keinen zum Lachen bringt (aber das ist ja auch nicht erklärtes Ziel dieser Seite) muss man nich gleich über alles und jeden herziehen.

    http://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/papa-gesucht-clip

  24. Anonymous sagt:

    >pro life bullshit!

    +1

  25. Anonymous sagt:

    >Kind: 'schönen dank auch, solche eltern abbekommen zu haben.'

  26. Anonymous sagt:

    >Das stammt mit großer Sicherheit von einem/einer privaten AbtreibungsgegnerIn. Bei einer (z.B. kirchlichen) Orga hätte man wohl den Text korrigiert. Als jetzt "alte" Kämpferin für die Abschaffung des § 218 habe ich ein wenig Erfahrung mit derlei Klientel …

  27. Anonymous sagt:

    >die Frau war heute morgen in SAT1 Morgenmagazin. Sebastian hat sie verlassen, und dass ist ihre Idee ihn so wieder zurück zu gewinnen.
    Das ist der Hintergrund das ganzen. Und dieser ist ganz schön perfide. Aber sie findet die Idee super !

  28. Anonymous sagt:

    >Sieht schwer nach Sekte aus. Welche Mutter hängt das öffentlich aus? Sinnlos.

  29. Anonymous sagt:

    >superpeinlich von der Mutter, das Kind abtreiben zu wollen, weil sie wütend auf den Vater war.

  30. Anonymous sagt:

    >gefällt mir überhaupt nicht.

  31. Anonymous sagt:

    >so eine scheiss aktion…

  32. Anonymous sagt:

    >pro life bullshit!

    und wie man hier sieht kommt auf die tränendrüse drücken ja immer an…

  33. Anonymous sagt:

    >Springer hat ja gestern auch schon drueber berichtet.
    Könnte auch ne Anti-Abtreibungsaktion sein.

  34. Anonymous sagt:

    >ich frag mich ob das kind diese aktion später mal gut finden wird. ich bezweifle es.

  35. Anonymous sagt:

    >Zeige mir 5 Notes mit korrekter Rechtschreibung.

  36. Frank Wettert sagt:

    >Da wird mir ganz traurig zumute…

  37. Anonymous sagt:

    >Traurig ist, dass man die deutsche Rechtschreibung bei einer solchen Aktion vernachlässigt und sich indirekt zum Affen macht!

  38. Anonymous sagt:

    >Traurig. Böse Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Google+