14 Kommentare

  • Ich muss nicht in der Bundeshauptstadt leben: in einigen H√§usern in meinem Lebensmittelpunkt (Region Hannover) ist ein Solches leider immer wieder zu sehen.
    Und ich muss auch nicht gleich eine Ordnungsfetischistin sein, um derartige „Flur-Versch√∂nerungen“ nicht gut zu heissen.

  • ey das ist einfach nur witzig, macht euch mal nicht ins h√∂schen ihr oppas, so ein sch√∂ner hausflur, selten so was d√§mliches geh√∂rt, bist du ein treppenhausfetischist oder was?

  • An meinen Vorredner: hier geht es wohl kaum um „ordentlich“ und „sauber“, was man auf dem Bild sieht nennt man schlichtweg „Sachbesch√§digung“ und stellt eine Straftat dar. Und wer sich zu einer Straftat herabl√§sst ist asozial, ganz einfach. (Mal abgesehen davon, dass es auch wirklich schei√üe aussieht!)

  • es ist schon sehr herrlich zu sehen, welche vorstellungen hier herrschen, wenn alles was nicht „ordentlich“, „sch√∂n“ oder „sauber“ ist als asozial und scheisse empfunden wird.
    solch soziale normierung h√§tte man wohl eher im ruralen raum vermutet – es verwundert schon fast, dass keiner hier zum aufkn√ľpfen des „t√§ters“ an der n√§chsten bushaltestelle aufgerufen hat. ich hoffe, das kommt noch!
    irgendwelche omin√∂sen „deutschen werte“ und materialismus haben scheinbar hochkonjunktur.

  • So ein sch√∂ner Hausflur!
    Und irgend so ein Spacko schmiert den voll, das ist keine Kunst sondern einfach nur scheisse und ärgerlich!

Hinterlasse gerne einen Kommentar