Du bist in der Kategorie: "Flat"

Wohnungssuche Berlin

Entdeckt von NOTES OF BERLIN in der Skalitzer Straße in Kreuzberg.

Provisionsfreie Buden gibt es übrigens auch hier.

Wer in Berlin ein WG-Zimmerchen ergattern will, muss aus der Reihe fallen. Zumindest mit seinem Aushang. Henni, das hast du schön gemacht! Und wer sehen will, wie andere auf Unterkunftssuche mit Zetteln gehen, bitte hier entlang. Übrigens gibt es auch eine sehr tolle Publikation zu diesem Thema. „Wir duschen am liebsten nackt“ ist das mit Abstand beste WG-Anzeigen-Buch, das ich je herausgebracht habe. Daher habe ich es mir sofort gekauft.

WG-Suche Berlin

Entdeckt von DAYANA in Alt-Treptow.

Die größte Auswahl an WG-Zimmern in Berlin (aktuell 32333) gibt es HIER. Viel Glück!

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Der Wohnungsmarkt in Berlin ist hart, ein WG-Zimmer zu finden fast noch härter. Noch gibt es keine seriöse Studien darüber, inwiefern eine Zeichnung auf dem Aushang, quasi die Darstellung von sich selbst, die Chancen erhöht oder gar minimiert, eine passende Bleibe zu finden. Jedenfalls alles schon lange kein Einzelfall mehr. Auch nebenan in Neukölln wird kräftig gemalt. Und sogar noch Glitzer verwendet, um sich von der Zettelkonkurrenz abzuheben.

WG-Zimmer gesucht Berlin

Entdeckt von BEA in der Oranienstraße in Kreuzberg.

 

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Der Immobilienmarkt in Berlin ist derzeit durchaus brutal überhitzt. Umso wichtiger ist es, bei heißen Angeboten keine Sekunde zu zögern. Enscheidung treffen, kaufen, angeben. Folgendes Angebot scheint uns ein echter Insider zu sein. Haben wir so noch nicht gesehen und ist also umso wertvoller zu bewerten. Sollen doch alle ihre Dachgeschosswohnungen mit Balkonen kaufen. Wir setzen auf down to earth bzw. Kellergeschosse. Eines Tages wird es en vogue und wir reich.

Wohnung kaufen Berlin Friedrichshain teuer

Entdeckt von Stephy in der Kopernikusstraße in Friedrichshain.

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Der Wohnungsmarkt in der Hauptstadt ist nicht mehr das, was er einmal war: Günstig, kaum Nachfrage von Mitbewerbern, große Auswahl an schönen Mietobjekten in kiezigen Gegenden. Das ist schade. Das ist traurig. Aber das ist so und wird sich vermutlich auch nicht mehr ändern. Wer in Berlin also noch eine Wohnung finden will, kann sich auf einschlägigen Internetportalen umsehen, seinem gesamten BekanntenFreundevonFreundenFacebook-Freunde-Netzwerk damit regelmäßig auf den Leim gehen, oder eben einfach selbst einmal einen Zettel schreiben und aushängen. Sagen wir ja schon lange! Übrigens, kein Scherz: Meine erste Wohnung in Berlin (2004 in der Schliemannstraße im Prenzlauer Berg) habe ich genauso gefunden: 50 Zettel hatte ich proaktiv in Hausflure um den Helmholtzplatz geklebt. Nach zwei Tagen bekam ich einen Anruf: „Hab da ‚ne Bude für dich, ist aber nix besonderes“. Die runtergerockte Butze war von einem Künstler der gerade eine Schaffenskrise durchlebte. Dunkelgrau-gestrichene Wände, kaputte Ofenheizung, Duschkabine in der Küche mit kaltem Wasser, aber immerhin feinster Dielenboden und Stuck, 63qm für unschlagbare 260 € (260 € !!). To sum it up: Unterschätzt niemals the power of a note. ;) Die Verfasserin des folgenden Aushangs glaubt auch daran und wir an sie.

Wohnungssuche Berlin WG-gesucht Wie finde ich eine WG

Entdeckt von HORSCHT in Charlottenburg.

Trotzdem kleiner Tipp für alle noch Suchenden: Auf wg-gesucht.de sind viele provisionsfreie Angebote gelistet. Wir empfehlen eine Kombination aus Zettel- und Websuche. ;)

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!
Google+