Mein Briefkasten ist Privateigentum

Luetticher Str_Wedding_Hausflur_anon

Entdeckt von ANON in der Luetticher Straße im Wedding.

NOTESLETTER

F√ľr Dich zusammengestellt:¬†
Die Crème de la Crème seriöser Hauptstadt-Notizen.

Ja, ich will dabei sein und akzeptiere die Datenschutzerklärung

Das will ich kommentieren

12 Kommentare

  • Selbst Gregor Gysi, ein hinl√§nglich bekannter rechtsradikaler Provokateur, vertritt diese unhaltbare und dumme Meinung. Und das sogar im Bundestag. An die Wand mit dem rechten Gesindel !
    Im Ernst: nur weil ihr Euch nicht oder nicht ausreichend mit der realen juristischen und v√∂lkerrechtlichen Lage besch√§ftigt habt, oder nicht versteht was dahintersteckt, gleich jeden als Nazi o√Ą zu beschimpfen, der eine unliebsame Wahrheit verbreitet ist schwach, Hass antreibend und unter aller Sau!
    Erst bilden, dann motzen!
    Seht Euch mal in Ruhe dieses Hammer Video von Gysi an und sagt mir dann mal, da√ü er ein Nazi ist….
    https://www.youtube.com/watch?v=hp0FVvpfbFU

  • Ekelhaft, dass die verwirrten Reichsb√ľrgernazis auch in jeder Kommentarspalte ihr Unwesen treiben k√∂nnen. ¬ĽIch selbst habe nichts mit Rechten Bewegungen oder dergleichen zu tun¬ę. Wer ‚Äôs glaubt, wird selig.

  • Da macht einer, der seine Rechnungen nicht (mehr) zahlen kann/will auf (politischen) Widerstand. Einfach die Finanzen in Ordnung bringen, dann klappt’s auch wieder mit der (ehemaligen) GEZ.

  • @Alte Native: Widerspricht es sich nicht, der BRD die Existenz abzusprechen und sie gleichzeitig als Verwaltung, die einen gef√§lligst zu versorgen hat, anzusehen?
    Au√üerdem ist es staatsrechtlich unstrittig, dass ein Staat dann existiert, wenn er a) ein Staatsgebiet b) ein Staatsvolk c) die Staatsgewalt hat. Das bedeutet, de facto hat die BRD alle drei, egal ob sie Rechtsnachfolgerin des Reiches oder etwas ganz Neues ist. Das Deutsche Reich hat maximal ein paar wichtigtuerische „Regierungen“, die sich gegenseitig die Legitimit√§t absprechen. Kein Volk, keine Staatsgewalt, kein Staatsgebiet – Zum Gl√ľck ist das „Deutsche Reich“ seit 1945 Geschichte!

  • @ Alternative
    Der Ausspruch Gabriel’s gegen A. Merkel wegen „NGO“ ist als Spitze gegen Merkel zu sehen. Einfach nur dahingehend, dass Sie in Ihren zwei Amtszeiten kaum Regierungspolitik betrieben hatte.

  • @Wugi
    Da die BRD ebenfalls nichts weiter ist als eine Verwaltung des deutschen Hoheitsgebietes durch die Allierten, muss die BRD sogar daf√ľr sorgen das „Deutsche“ versorgt werden. Ob die jeweilige Person eine Selbstverwaltung betreibt, spielt da keine Rolle.
    Ich selbst habe nichts mit Rechten Bewegungen oder dergleichen zu tun, verfolge dieses Thema schon seit mehreren Jahren. Und nachdem man sich dieses Thema genauer anschaut, wird einem schnell klar warum jemand wie Sigmar Gabriel sagt:“Wir haben eine Kanzlerin, die Vorsitzende einer Nichtregierungsorganisation ist. Wir haben eine neue NGO in Deutschland. (…) Und diese NGO sorgt daf√ľr, dass wir in Deutschland langsam aber sicher in gro√üe Schwierigkeiten kommen.“
    Unsere Politiker wissen halt Bescheid ;)
    Auch sehr interessant ist was z.B. Dr. Constanze Paffrath (CDU) √ľber die Wiedervereinigung herausgefunden hat, einfach mal bei youtube nach „Die Wiedervereinigungs L√ľge“ suchen…

  • Dann kommen Wasser, Gas und Strom aber auch BRD-Leitungen. Eigentlich m√ľsste die betreffende Person dann alle Zuleitungen verplomben lassen und in Zukunft den Volksempf√§nger per Hamsterrad betreiben lassen. Rechte Spinner_innen!!!

  • Wo hier eine rechte Str√∂mung zu erkennen sein soll verschliest sich mir. Da ja immer noch Reichsgesetze sowohl aus der Kaiserzeit als auch dem dritten Reich g√ľltig sind, mit denen man als treuer Staatsb√ľrger de facto heute noch kollidieren kann (Reichsbauordnung von 1918, Reichshausratsgesetz von 1935 etc.) sehe ich das als absolut legitime M√∂glichkeit an sich vor unerw√ľnschter Post zu sch√ľtzen (GEZ z.B., deren Rechtm√§√üigkeit immer noch umstritten ist). Dahinter gleich eine rechte Str√∂mung zu vermuten finde ich anma√üend.

  • Ein Pamphlet der rechtsextremen Reichsb√ľrgerbewegung. Was skurril klingt, ist (leider) eine ernst zu nehmende Str√∂mung am rechten Rand der Gesellschaft.

Hinterlasse gerne einen Kommentar