Parken in Berlin

Entdeckt von PHILIPP in der Dunckerstraße im Prenzlauer Berg.

15 Kommentare Lies alle Kommentare
  1. marcel sagt:

    diese angeblichen geländewagen sind doch nur autos mit höherem boden und deswegen überall so erfolgreich, weil die vergreisende durchschnittsbevölkerung da mit weniger gelenkschmerzen rein und rauskommt.

  2. Liane sagt:

    Sozialneid ist leider sehr gängig. Dieser Zettel ist da noch harmlos. Bei mir wurde mit dem Schlüssel die Tür verschönert und die Wischerblätter abgerissen & ins Gebüsch geworfen. Das sind Kosten die sind unnötig und für eine „Normalarbeitende“ teilweise nicht mehr lohnend ( Lackschaden/ Wert des Autos). Schade das man Autos nicht mit Stromschlägen kaufen kann.

  3. […] Und jetzt muss man sich mal überlegen – ich war nur in Baden-Württemberg. Dem weichsten Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. Stell dir mal vor, wie Pärchen-Kommunikation in Berlin stattfindet! Wo schon die „Schwaben“ mit ihren SUVs so herzlich begrüsst werden. […]

  4. 1800 sagt:

    @anonym, keinen anmaßenden Rat

    Ich habe verstanden und danke für Ihre meinen Denkansatz bestätigenden Worte.

    Gruß :)

  5. anonym sagt:

    @1800 ein guter Rat:
    Nicht so spassfrei verbohrt ;) Dann ist das Leben viel netter!

    Emotionalität ist was Schönes. Und Autos sind es oftmals auch.

  6. 1800 sagt:

    Erschreckend wie emotional viele Deutsche reagieren, wenn man ihnen ans Ego, sprich Auto, will.
    Hier ist noch eine Menge Entwicklungshilfe nötig und mit diesem netten Hinweiszettel ein erster Schritt getan. :)

    Sehr schön.

  7. TommyTom sagt:

    Mein Landy Defender stand 4 Autos weiter und ehrlich gesagt war ich ein bischen gekränkt, dass der Spassvogel diesen Zettel an den Möchtegern-Jeep hängt.

  8. anonym sagt:

    Welcher Umweltverschmutzer benutzt denn da kein Ökopapier?

  9. anonym sagt:

    Freiheit ist immer auch die Feigheit der Nichtdenkenden …

  10. Andreas sagt:

    Leider ist die Kiste selbst auf der empfohlenen Safari nicht zu gebrauchen….

  11. Heinrich sagt:

    Der pöse Neid. Und dann auch noch so schön anonym.
    Feigling.

    Und das ist noch nicht mal originell.

  12. Dennis Sommer sagt:

    Sozialneid? Stell Dir vor Kreuzberger, es soll Leute geben, die auf so ein Statussymbol einen dicken Haufen geben und alles andere als neidisch sind auf den Stand (gerade in unserer großartigen Sozialgesellschaft) den eine Person inne hat, die in der Großstadt ein geländegängiges Fahrzeug braucht welches stets glänzt und blinkt und eine Menge Sprit schluckt.

  13. Mathias Richel sagt:

    Hatte ich auch schon. Also anders, aber genau so: https://instagram.com/p/3hORUbstl4/

  14. Kraschi sagt:

    Alles Neider.
    Wenn der mein Auto anfässt, dann fahre ich ihm über die Finger, mit dem Pistenwagen.

  15. Kreuzberger sagt:

    Sozialneid. Ekelhaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Google+