Lahnstr_NK_Eugenie

Entdeckt von Eugénie in der Lahnstraße in Neukölln.

  1. Tina sagt:

    Mr. Pi selber Klappspaten! Ich wohne seit 2 Jahren die Straße gegenüber und es liegt nicht daran, dass der Zusteller ständig wechselt und sich nicht auskennt. Es gibt einfach einen stinkendfaulen und kackdreisten Zusteller, der Pakete gar nicht erst versucht zuzustellen, sondern sie direkt in der Postfiliale abgibt, spart eben Arbeit. Und manchmal steckt er auch Pakete mit Proben oder Geburtstagsbriefe ein bzw. entsorgt diese im Mülleimer im Nachbarhaus.

  2. Susanne sagt:

    Wie ich gerade sehe, sind mir einige Tippfehler durchgerutscht. Bitte „bekamm“ durch „bekam“ und „nciht“ durch „nicht“ ersetzen. Ich schreibe das jetzt, um irgendwelchen Rechtschreibwütigen zuvorzukommen ( schreibt man das nun auseinander?)

  3. Susanne sagt:

    Hi Mr. Pi, der Handschrift nach zu urteilen ist der Herr Mathan schon älteren Jahrgangs. Es gab Zeiten, da kannte man seine Paketzusteller noch und die wechselten auch nicht wöchentlich oder gar täglich. Ich selbst habe das noch erlebt und der Zusteller bekamm zu Weihnachten immer ein Trinkgeld. Für manche Mitbewohner ist es nicht so leicht vorstellbar, dass die Mitarbeiter oft wechseln und sich in den zu beliefernden Häusern überhaupt nicht auskennen. Also bitte nciht ein so hartes Urteil fällen, dass seinerseits wieder für „Ich-Land-Dasein- und Leben¨ zeugt.

  4. Mr.Pi sagt:

    Klappspaten, als ob da immer der gleiche kommt. wie kann man nur so in seiner eigenen welt leben? Tipp für alle die nicht in Ich-Land leben: in 99% der Fälle kann man einen Adresszusatz angeben, da gehört das rein. -.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Google+