From the monthly archives: Juni 2018

Hoffest Berlin Nachbarn

Entdeckt von Erik in Steglitz. (fo)

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

lauter Wecker Nachbarn

Entdeckt von Elisa in der Donaustraße in Neukölln. (fo)

Beziehungsstatus kompliziert

Entdeckt von Jardin in der Weichselstraße in Neukölln. (fo)

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Am Donnerstag den 14. Juni ist es wieder soweit: Football all over the place. Die 21. Fußballweltmeisterschaft startet in Russland, mit dem Eröffnungsspiel der Gastgeber gegen Saudi Arabien. Sicher, es gibt hochklassigere Begegnungen, aber genau das macht ja insbesondere auch den Reiz einer WM-Vorrunde aus: Da Treffen  durchaus Mannschaften aufeinander, sie sich sonst eher selten bis nie über den Weg laufen würden. Argentinien vs. Island, Panama vs. England oder z.B. auch Deutschland vs. Südkorea. Apropos deutsche Nationalelf: Nicht jeder hält es mit der Fußball-Euphorie hierzulande gleich, wie unschwer folgende Balkon-Botschaft  aus  dem Gräfekiez in Kreuzberg veranschaulicht:

Während manch einer den eigenen Balkon in ein Meer aus Fanartikeln taucht, nutzt  manch Nachbar von nebenan seinen Balkon wiederum dafür, sich ebenfalls visuell auffällig mitzuteilen. Jeder wie er mag. 

Und würde nun dieser Aushang hier nicht aus Berlin-Mitte stammen, könnte man  fast meinen, die gesuchten Beamer können eigentlich nur von einem ganz bestimmten Nachbarn unter Verschluss gehalten werden. Da hat man schon alle wichtigen Vorkehrungen für eine gelungene WM getroffen und vorsorglich auch eben zwei Beamer bestellt, denn doppelt hält bekanntlich besser und dann das! Spurlos verschwunden, wie vom Erdboden verschluckt oder vom Nachbarn unter den Nagel gerissen? Wir wissen es nicht. Noch nicht. Vielleicht dient der zweite Beamer auch einfach nur als Entschädigung für die geduldige Ehefrau, der nun vier Wochen Dauergegröle bevorstehen. Fakt ist: Es wird zeitlich knapp und der handschriftliche Kommentar eines Nachbarn auf dem Aushang, lässt nicht unbedingt auf enorme Mithilfe der Hausgemeinschaft hoffen.

Doch, die Sonne scheint und deswegen gehen wir jetzt einfach mal vom Best Case Szenario aus: Ein netter Nachbar hat das Paket freundlicherweise angenommen, die beiden Beamer treffen noch rechtzeitig beim Empfänger ein und vor lauter überschwänglicher Freude, werden die Beamer zum Eröffnungsspiel feierlich mit den Nachbarn des Haues eingeweiht. Und weil wir heute in Happy End-Mood sind: Plötzlich klingelt es an der Wohnungstür und Fußballerin Aylin Karen steht vor der Tür. Wieso, warum, weshalb? Wer im Zeitraum vom 6. Juni bis 15. Juni den BURGER KING Lieferservice in Anspruch nimmt, bekommt das bestellte Essen nicht nur nach Hause geliefert, sondern darf mit etwas Glück „Zahlen oder Zocken“ spielen. Und das läuft so: Wer es schafft Aylin Karen bei ihren Dribble-Künsten erfolgreich zu stören und dabei innerhalb von 45 Sekunden mindestens einmal in Ballbesitz kommt, zahlt für seine komplette Lieferung exakt Nullkommanix. Film ab:

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit BURGER KING und ermöglicht uns, weiterhin mit euch auf Zetteljagd zu gehen. Und außerdem trinken wir auch gerne hier und da mal ein oder mindestens zwei  Feierabendbiere, gönnen uns also gerne hart. Danke für euer Verständnis.

Noch keine Kommentare. Hinterlasse einen Kommentar!

Kinderlärm Nachbarschaft

Entdeckt von Jana in der Knesebeckstraße in Charlottenburg. (fo)

58 Kommentare Lies alle Kommentare
Google+