Entdeckt von STEPHIE in der Sonnenburger Straße.

  1. Anonymous sagt:

    >Anonym hat gesagt…
    dann zieh aufs land, für freiräume. wer auf dächern turnt gefährdet sich und vor allem andere. ich ruf beim nächsten mal wieder die bullen.

  2. Anonymous sagt:

    >Also auf unserer Dachterrasse haben sich in den Sommer 2009 und 2010 40-50 Dachläufer rumgetrieben. Ich zahlte Miete, wollte chillen und als ich nach Feierabend oder am WE mal friedlich einschlief sind mehrere Leute
    über mich drübergestiegen – über die Feuertreppe hatten sie sich Zutritt verschafft und die Eingangstüren unseres Hauses wurden maniluliert bzw. aufgébrochen. Wenn man sie ansprach, haben sie auch auf Freiheit hingewiesen. Was ist das für ne Freiheit, dass man Dachterrassen vermüllt, die Leute belästigt und den Müll von oben herab in die Wohnungen wirft – wir haben den Dachfirst mit Stacheldraht gesichert – jetzt haben wir Ruhe, um auf unseren Terrassen zu chillen – wir haben schließlich dafür bezahlt!

    Dachläufer sind asoziale Hausfriedensbrecher – nicht mehr und nicht weniger – Freiheit ist immer die Freiheit des anderen!

  3. Anonymous sagt:

    >war eigentlich einer von euch auf DIESEM dach und weiss, ob das da gefährlich ist?

  4. Anonymous sagt:

    >"Prenzlberg" und "Fhain" sagen nur zugezogene ;)

  5. Kaah sagt:

    >Wenn ich der Diskussion hier folge, bekomme ich direkt das dringende Bedürfnis, sofort aufs Dach zu steigen und Yoga zu machen!

    Oder – noch besser – zu küssen.

    Allein – den Typen aus meinem DG küssen zu müssen, brächte mich dazu, sofort vom Dach springen!!!

    Also, ich für meinen Teil sehe mein Dach lieber von unten.

  6. Milan Owski sagt:

    >Schon klar, dass für Schwaben alles über 5m Gebäudehöhe befremdend und selbstmörderisch erscheinen mag…

  7. Anonymous sagt:

    >HAHAHAHAHAHA! Die Leute sehen wirklich nur das, was sie sehen wollen! Eine Kamera sieht einer Axt nicht im entferntesten ähnlich…Oder hattest du ein Stativ? xD

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Google+