Notesletter

Unser Instagram-Feed

18 Kommentare

  • >Ich hab allerdings mal eine echte Werbung in die Richtung gesehen, im Wedding, wo sonst. Afrikanischer Magier bannt Dämonen, macht liebszauber, heilt Krankheiten etc. mit Geld-Zurück-Garantie. Hanebüchen.

  • >Erst mal nachdenken, Gerda. Es wird wohl kaum jemand auf seiner Website belästigt. Da gilt es logischerweise, die Leute zu schützen. Andere am Telefon dagegen schon. Dann ist es auch noch keine private Seite, die sicher nix dagegen hat. Gutes Marketing wird eben belohnt. Gönn's denen doch.

  • >Hast ja Recht. Ich finde es als gut gemachte Werbung auch völlig in Ordnung.

    Aber apropos nerven … Wenn mich wirklich bei den Postings was nervt, dann sind das inflationär verwendete Ausrufezeichen. Und dies dann auch noch hinter jeder Aussage. Noch unsäglicher. Sieht immer so aus, als würde jemand die Wichtigkeit seiner Statements unterstreichen müssen, weil er sich nicht wichtig genug genommen fühlt. Guten Tag!

  • >Hallo wenn ihr keine Werbung in euerm Leben mehr wollt, dann geht nicht mehr ins Internet, lest keine Zeitung mehr und schaut kein Fernsehen mehr! Werbung ist Bestandteil unseres Lebens. Ihr müsst euch beim einkaufen ja nicht davon beeinflussen lassen. Aber es gibt Menschen, die LEBEN von Werbung!

  • >@Gerda: Eine Telefonummer kann man nicht mit einer Internetadresse vergleichen. Telefonnummern sind halt privat, Internetadressen nicht.

    (Aber dennoch, liebes "Notes of Berlin", einmal reicht.)

  • >Liebe Gerda: Seit einiger Zeit werden Zettelaushänge von der Werbeindustrie für Ihre Botschaften verwendet und NOTES OF BERLIN verbietet es sich nicht, EINMAL ein skurriles Beispiel einer solchen Aktion zu zeigen.

  • >Immer diese Verbohrten Griesgrame mit ihrem "das ist doch werbung" Geschrei, das geht mir tierisch auf die NERVEN!!! Na und? dann ist es halt Werbung!!! Ist doch trotzdem LUSTIG!!! Und wenn ihr es nicht lustig findet, dann müsst ihr das hier nicht schreiben!!!

  • >Weil es wesentlich spannender und auch lustiger wäre, wenn jemand ernsthaft damit seinen Lebensunterhalt bestreiten würde und das natürlich die Abreiss-Zettel Inhalte in den Straßen nachhaltig schmälert!

  • >ach mensch. ich hatte mich schon gefreut. meine nachbarin braucht eine austreibung. die bürokratischen wege greifen bei ihr nicht, weil sie "keine fremd-oder eigengefährdung" darstellt. wenn ich sie ansehe, gefährdet sie sich selbst und außerdem uns mit akustischem terror. ach. ich bin jetzt echt enttäuscht.

Hinterlasse gerne einen Kommentar