3 Kommentare

  • Man muss sich die Situation vorstellen: Der oder diejenige hat sich vorbereitet, ist mit gedruckten und geschnittenen Zetteln morgens aus dem Haus gegangen.

    Da muss der Frust groß sein.

    • Der Frust ist bei vielen Menschen groß, weil man jeden Tag damit konfrontiert ist, mit welcher Selbstverständlichkeit insbesondere Autofahrer als ‘stärkste’ Verkehrsteilnehmer die Rechte anderer Teilnehmer missachten und Fehlverhalten und Verstöße dann auch noch von großen Teilen der Gesellschaft sowie Exekutive geduldet und relativiert wird.

  • Wenn Radfahrer bei Radwegen in jede Richtung parallel zur Richtungsfahrbahn unterwegs sind und einen Unfall verursachen, bekommt der Autofahrer 50 Prozent Schuld. Wird zwar bei uns kontrolliert, leider viel zu wenig. Wenn Radwege in beide Richtungen vorhanden sind, wird trotzdem noch auf der Straße gefahren. Soviel zu Paragraph 1 im StVo..

Hinterlasse gerne einen Kommentar